Unsere 10 liebsten Bücher zum 2. Geburtstag

Euer Kind feiert bald seinen 2. Geburtstag oder ist eingeladen und ihr sucht noch ein treffsicheres Geschenk? Ein Buch ist immer eine gute Geschenkidee, egal für welches Alter (und bald ist Weihnachten!). Wir haben hier für euch unsere aktuellen Lieblingsbücher für 2-Jährige zusammengestellt, die wir selbst unseren Kindern Abend für Abend (für Abend für Abend) vorgelesen haben, denn sie sind besonders toll!

Bunte Bilder, witzige Reime und sogar interaktive Elemente erwarten euch, los geht’s:

Hinweis: Damit ihr die Bücher schnell findet, wenn ihr zum Beispiel aktuell ein Geschenk für den 3. Geburtstag sucht, verweisen wir auf Amazon – so könnt ihr auch gleich den Preis sehen und die Kundenbewertung. Es handelt sich um Partnerlinks, die euch nichts kosten und uns helfen, diesen Blog am Leben zu halten (pro Kauf über diesen Link gehen wenige Cents an uns). Unsere Auswahl wurde davon in keinster Weise beeinflusst (und alle Bücher von uns privat gekauft) und natürlich könnt ihr auch sehr gern in den Buchladen eures Vertrauens spazieren.

Buch 1: Gute Nacht, Gorilla

von Peggy Rathmann

Gute Nacht!

Das Gorilla-Buch war ein Geschenk zur Geburt meines ersten Sohnes und wurde von beiden Kindern sehr gebliebt. Aktuell muss Caro es ihrer Tochter jeden Abend vorlesen. Und darum geht’s:

Der Zoowärter dreht seine Abendrunde und sagt jedem Tier „Gute Nacht!“. Der Gorilla angelt ihm das Schlüsselbund vom Gürtel und schließt sich und den anderen Tieren das Gehege auf. Alle schleichen im Gänsemarsch unbemerkt hinter dem Zoowärter hier – bis ins Schlafzimmer! Und als Frau Zoowärter das Licht ausmacht ihrem Mann „Gute Nacht!“ wünscht, bekommt sie plötzlich aus jeder Ecke eine Antwort. Der freche Gorilla hat es sich sogar mitten im Bett bequem gemacht…

Wie es dann weiter geht? Wird nicht verraten! Die Kinder haben einen Heidenspaß, lernen die verschiedenen Tiere kennen und auch beim tausendsten Mal gibt es noch neue Details zu entdecken. Da „Gute Nacht!“ der einzige Text im Buch ist, können die Kinder dank der wunderschön und witzig gezeichneten Bilder das Buch auch ganz allein anschauen. Wir haben es schon oft zum Geburtstag verschenkt und können es wärmstens weiter empfehlen. > Zum Buch*

 

Buch 2: Kleine Meise

mit Illustrationen von Eva Langhorst

… bitte sing mir ein Lied

Kennt ihr das wunderschöne Kinderlied? „Kleine Meise, kleine Meise, sag, wo kommst du denn her? Suchte Futter, suchte Futter, aber alles war leer.“ und so weiter.

Dieses zauberhafte Buch bebildert das Lied, so dass ihr mit eurem Kind zusammen singen und durchblättern könnt. Bei uns immer und immer wieder der absolute Renner und ein schöner Ohrwurm 🙂  Danach wurden erstmal Meisenknödel gekauft und aufgehängt.

Wer das Lied nicht kann, findet auf der Rückseite des Buches die Noten oder schaut einfach mal im Netz und lasst es euch vorsingen! > Zum Buch*

 

Buch 3: 10 Knöpfe. Zählen lernen von 1 bis 10

von William Accorsi

Ein Knopf auf Peters Pulli.

Dieses Buch habe ich bei einer Freundin entdeckt und es sofort nachgekauft. Es ist seitdem schon um die halbe Welt gereist (man sieht es ihm an) und das will was heißen, denn es ist sehr schwer. Aber ein super Zeitvertreib im Flugzeug oder sonstigen Wartesituationen auch für große Kinder (selbst mein 7Jähriger holt es immer mal wieder vor).

Das Prinzip ist einfach – an bunten Bändern hängen 10 große Knöpfe. Auf den Buchseiten gibt es jeweils Aussparungen, um die Knöpfe ins Bild zu drücken. Spielerisch werden dabei auch die Farben und die Zahlen von 1 bis 10 gelernt.

Die Bilder könnten für mich als Mutter schöner sein, aber die Kinder interessiert es nicht und sie haben super viel Spaß mit dem Buch. Leider aktuell nur begrenzt erhältlich – schaut bei Amazon, eBay und anderen Plattformen nach gebrauchten Versionen! > Zum Buch*

 

Buch 4: Tiere im Meer

mit Illustrationen von Natalie Marshall

Wer versteckt sich…?

Bücher mit Klappen und Zieh-Elementen gibt es viele auf dem Markt. Dieses Buch überzeugt uns Eltern dadurch, dass es stabil gebaut ist und nicht gleich kaputt geht, wenn enthusiastisch daran gezogen wird. Durch die Aussparungen können auch kleine Kinder das Buch gut „bedienen“.

Gezogen wird viel, denn es gibt viel zu entdecken! Seepferdchen, Seesterne und riesige Wale tauchen auf. Die Kinder lieben die kunterbunten Bilder (immer und immer wieder) und lernen spielerisch die Meerestiere kennen. Wir Eltern träumen vom nächsten Urlaub am Meer. Überall gibt es bunte Fische und Korallen zu entdecken. Wer will, kann auch erstes Zählen üben.

Unser Tipp: Das Buch hat die perfekte Größe für die Handtasche und kann auf Reisen, im Restaurant oder bei Artzbesuchen schnell hervorgezaubert werden! > Zum Buch*

 

Buch 5: Nur noch kurz die Ohren kraulen

von Jörg Mühle

Klopftst du noch das Kissen zurecht?

Dieses Buch gab es mal zu Weihnachten und ist so niedlich, dass auch die Eltern „mitspielen“ wollen: Hasenkind soll ins Bett gehen. Aber erst muss noch der Schlafanzug angezogen, das Kissen aufgeschüttelt, die Decke hochgezogen und das Licht ausgemacht werden. Und bitte noch kurz die Ohren kraulen!

Das Buch ist „interaktiv“, denn Hasenkind braucht dafür die Hilfe des Kindes. In die Hände klatschen, über den Rücken streicheln, den Lichtschalter drücken und vieles mehr ist gefragt. Zusammen bringt ihr Hasenkind ins Bett – und dann macht Mama das Licht aus! Sehr liebevoll und kurzweilig und auch als Geschenk zur Geburt geeignet. > Zum Buch*

 

Buch 6: Klopf an!

von Anna-Clara Tidholm

Ist jemand da?

„Klopf an!“ ist ein weiteres interaktives Buch. Jede zweite Seite ist eine andersfarbige Tür, an die es zu klopfen gilt. Hinter der Tür erwartet das Kind ein Zimmer mit unterschiedlichen Situationen. Ein Kind beim Spielen. Affen bei der Kissenschlacht. Hasen beim Abendessen.

Es gibt viel zu sehen, die Gegenstände können benannt und gesucht werden … und schon wartet eine neue Tür darauf, geöffnet zu werden! > Zum Buch*

 

Buch 7: Was machen die großen Fahrzeuge

von Daniela Prusse (Autor), Monika Neubacher-Fesser (Illustrator)

Tatü-tatü!

Dieses Buch war ein Geschenk von Oma zum 2. Geburtstag und wurde sofort zum Lieblingsbuch erklärt, was man ab Abnutzungszustand nach zwei Kindern erkennt 😉

Wie der Name schon sagt, werden verschiedene große Fahrzeuge gezeigt – Traktor, Feuerwehr, Bagger und mehr. Das Besondere: Zu jedem Fahrzeug gibt es zwei Seiten – beim Umblättern bleibt das Fahrzeug stehen (da ausgestanzt) und befindet sich nun in einer neuen Situation (zum Beispiel Losfahren der Feuerwehr, Löschen des Brandes).

Auf den Seiten gibt es wieder einmal viel zu entdecken, das Kind kann zum Beispiel die Katzen und Hunde suchen oder schauen, was die abgebildeten Kinder machen. Oben am Buch sind Reiter angebracht, über die der kleine Bücherfreund direkt zu seinem Lieblingsfahrzeug springen kann. > Zum Buch*

 

Buch 8: Zilli, Billi & Willi

von Elizabeth Shaw

Der Wolf hustete und pustete

Zilli, Billi & Willi ist ein Klassiker aus meiner eigenen Kindheit, zum Glück wird das Buch auch jetzt noch verlegt. Erzählt wird die klassische Geschichte der drei kleinen Schweinchen, die jeder ein Haus bauten. Aus Stroh, aus Holz und aus Stein.

Da kommt der böse Wolf und hustet und pustet! Die Kinder fiebern jedes Mal aufs Neue mit: Welches Haus hält stand? Wie geht die Geschichte aus? Ich liebe die Zeichnungen von Elizabeth Shaw und wer wie ich zum Fan wird, kann viele weitere tolle Bücher* von ihr sammeln. > Zum Buch*

 

Buch 9: Wenn im Dunkeln die Sternlein funkeln

von Sabine Cuno (Autor), Almud Kunert (Illustrator)

Nanu, ihr seid noch nicht im Bett?

Dieses Buch hat uns nicht nur aufgrund seiner schönen Reime und Illustrationen begeistert. Der Clou ist der Glitzer auf den Sternenkindern, die so tatsächlich wie Sterne funkeln.

Im Buch wird gezeigt, was die kleinen Sternchen die ganze Nacht so treiben: spielen, Unfug machen, auf dem Mond rutschen, auf den Wolkenkissen toben. Bis die Sonne aufgeht und alle ins Bett müssen.  (Immer ein gutes Ende für ein Kinderbuch, denn es macht den Übergang zwischen Vorlesen und Schlafenszeit einfacher!) > Zum Buch*

 

Buch 10: Bobo Siebenschläfer: Bildgeschichten für ganz Kleine

von Markus Osterwalder

… ist Bobo eingeschlafen.

Auch Bobo haben wir selbst als Geschenk bekommen, ich hätte es wohl im Buchladen sonst nicht ausgewählt – völlig zu Unrecht! Es ist kein Pappbuch und es hat weder knallige Farben noch Klapptürchen oder sonstige Extras. Dafür einen überzeugenden Inhalt und ist ein echter Klassiker im Bücherregal.

Bobo ist ein kleiner Siebenschläfer und die Geschichten erzählen ganz banal aus seinem Alltag. Da dies auch der Alltag unserer Kinder ist, sind diese absolut begeistert. Bobo geht einkaufen, er sitzt im Einkaufswagen und Mama packt verschiedene Sachen ein. Bobo geht in den Zoo. Bobo feiert Geburtstag. Bobo geht auf den Spielplatz. Bobo frühstückt und stößt aus Versehen seinen Kakao um.

Zu jedem Satz gibt es einen liebevolle Zeichnung. Und am Ende schläft Bobo immer ein, er ist ja auch ein Siebenschläfer. Und wer schläft nach dem Vorlesen auch ein? „Ich nicht! Will noch eine!“ 🙂

Wer auch in Bobo-Liebe entbrennt, findet im Handel viele weitere Bobo-Artikel*: diverse Bücher (auch in der Papp-Version), passende CDs in einfacher Sprache und mit schöner Musik und natürlich gibt es auch ein Bobo-Kuscheltier. > Zum Buch*

Das waren unsere aktuellen Lieblinge als Geschenk für den 2. Geburtstag. Habt ihr auch noch tolle Büchertipps für uns?

Die Bücher sind natürlich auch prima als Weihnachtsgeschenk für 2Jährige!

Und kennt ihr schon unsere 10 liebsten Bücher zum 3. Geburtstag und zum 4. Geburtstag? Hier noch einmal alle vorgestellten Bücher:

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.