Hinweis für euren nächsten Urlaub: Kein Kinderreisepass mehr ab 2024!

reisepass kinder kinderreisepass beantragen

Plant ihr auch schon, wohin ihr in diesem Jahr in den Urlaub reisen wollt? Soll es eine Reise außerhalb von Europa werden, denkt an gültige Reisedokumente für eure Kinder – seit dem 1. Januar 2024 gibt es keine Kinderreisepässe mehr!

Was bedeutet das?

Ab sofort dürfen Kinderreisepässe nicht mehr neu ausgestellt, verlängert oder aktualisiert werden. Bereits ausgestellte Kinderreisepässe können aber noch bis zum Ende ihrer Gültigkeit weiterverwendet werden.

Warum gibt es ab 1. Januar 2024 keine Kinderreisepässe mehr?

Kinderreisepässen fehlen wichtige Sicherheitsmerkmale und sie haben keinen Chip, deshalb waren sie als schwach geschützte Dokumente auch bisher nur maximal 12 Monate gültig. Sie werden nun nicht mehr durch alle Staaten weltweit und teilweise auch innerhalb der EU nicht mehr als Ausweisdokument akzeptiert, denn es fehlt ihnen z.B. an der nötigen Restgültigkeit von 3-6 Monaten, die manche Länder bei der Einreise fordern. Deshalb wurde im Oktober 2023 ein Gesetz veröffentlicht, in dem u.a. der Kinderreisepass abgeschafft wird. Kinder brauchen für Reisen nun einen normalen Personalausweis oder Reisepass. Viele von euch hatten ihn vielleicht eh schon, um sich den Aufwand für die jährliche Neubeantragung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses zu sparen.

Welches Reisedokument braucht ihr ab sofort für euer Kind?

Wichtig: Für alle Reisen ins Ausland ist auch für Kinder ein gültiges Ausweisdokument notwendig. Innerhalb der EU wird es für gewöhnlich nicht kontrolliert und daher gern vergessen, Einpacken solltet ihr es jedoch in jedem Fall!

Für Reisen innerhalb der EU (sowie Norwegen, Island, Schweiz, Liechtenstein und Türkei) genügt auch für Kinder ein Personalausweis. Für alle anderen Zielländer ist ein Reisepass notwendig. Sofern ihr gern verreist, investiert am besten gleich in einen Reisepass und spart euch doppelte Kosten (ein Personalausweis für alle unter 24 Jahren kostet aktuell 22,80 Euro, ein Reisepass 37,50 Euro, beide Dokumente sind maximal 6 Jahre gültig).

Wo und wie beantrage ich den Reisepass für mein Kind?

Wie auch für euch beantragt ihr den Reisepass für euer Kind im Bürgeramt an eurem Hauptwohnsitz. Auch außerhalb eures Hauptwohnsitzes ist es möglich, dann fallen jedoch zusätzliche Kosten an.

Termin vereinbaren: Schaut mal auf der Webseite eurer Stadt vorbei – bei vielen Bürgerämtern könnt ihr online einen Termin dafür vereinbaren. Beachtet auch die anschließende Wartezeit auf den Pass (mindestens 3-4 Wochen) und beantragt den Pass rechtzeitig vor eurem Urlaub!

geschenke kind junge mädchen geschenkideen banner

Expressverfahren: Ist die Zeit zu knapp, gibt es ein Express-Bestellverfahren und der Reisepass liegt meist innerhalb der nächsten drei Werktage abholbereit in der Behörde vor (zusätzliche Kosten von 32 Euro fallen an).

Was muss ich mitbringen?

Für den Antrag auf einen Reisepass oder Personalausweis für das Kind benötigt ihr ein biometrisches Passbild. Für Kinder unter zehn Jahren gelten dabei weniger strenge Vorgaben als für Erwachsene. Nähere Informationen darüber findet ihr in der Passbild-Schablone für Kinder.

Die Kinder müssen beim Antrag persönlich anwesend sein! Das gilt auch, wenn ihr schon einen Reisepass für euer Kind hattet und einen neuen Reisepass beantragen wollt. Wenn euer Kind sechs Jahre oder älter ist, werden seine Fingerabdrücke erfasst und ausschließlich im Chip des Ausweisdokuments gespeichert. Die Fingerabdrücke werden danach in der Behörde sowie beim Passhersteller wieder gelöscht. Auch die Augenfarbe und aktuelle Größe eures Kindes werden erfasst.

Sicherheitsmerkmale des Reisepasses für Kinder: Ausweisdokumente für Kinder sind nach denselben Normen konzipiert wie Ausweisdokumente für Erwachsene. Dazu gehört die Ausstattung mit einem Chip. Der Chip enthält unter anderem elektronische Sicherheitsmerkmale, welche leicht zu kontrollieren und sehr schwer zu fälschen sind.

Darüber hinaus unterstützt der Chip eine schnelle und sichere Grenzabfertigung bspw. an automatischen Grenzkontrollstationen. Aufwändige, manuelle Sichtkontrollen durch das Grenzpersonal können verringert oder ganz vermieden werden – das heißt, es geht oft schneller für euch!

Ihr habt noch einen gültigen Kinderreisepass, den ihr nutzen wollt?

Ob euer Reisezielland einen Kinderreisepass oder einen verlängerten/aktualisierten Kinderreisepass als Ausweisdokument anerkennt, findet ihr auf der Internet-Seite des Auswärtigen Amtes bei den Reise- und Sicherheitshinweisen. Hier erfahrt ihr auch, ob für die Reise zusätzlich ein Visum notwendig ist.

Weitere Informationen rund um den Reisepass gibt es beim BMI Bundesministerium des Inneren und für Heimat.

Alles noch ausreichend lang gültig? Am besten kontrolliert ihr direkt mal die Ausweisdokumente eurer Kinder und auch von euch selbst, um für den nächsten Urlaub bestens vorbereitet zu sein!

Noch mehr Tipps für euren Urlaub:

reisespiel urlaub spiel koffer   reisespiele bahn flugzeug auto unterwegs spielen langeweile

alleinreisend urlaub allein mit kind single alleinerziehend   Kleinkind Flugzeug fliegen

urlaub in schweden familienurlaub kinder   Riga mit Kleinkind Baltikum Reisetipps Urlaub

Glamping Urlaub mit Kindern Reisen mit Kind Sommer   BER Kleinkind-Check Flughafen Kleinkindbereich spielen Aufenthalt Urlaub fliegen

Familienurlaub im Chiemgau  Elternzeit Wohnmobil Camper USA Kalifornien

koffer packen mit kind   Reisen mit Baby und Kleinkind Tipps Urlaub Familienurlaub

Mallorca Regen schlechtes Wetter mit Kind Familie   sommer ideen rezepte basteln spielen urlaub reise

newsletter pola
Verwendete Stichworte
,
Kommentiere diesen Beitrag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert