Halloween feiern trotz Corona: 7 Ideen

Machen wir uns nichts vor, noch eine gute Woche bis Halloween und in diesem Jahr macht uns Corona einen dicken Strich durch die Rechnung. Zwar ist das Gruseln durch den Virus irgendwie Tagesprogramm, aber es ist keine gute Idee, von Tür zu Tür zu ziehen. Nicht angebracht, eine große Party zu schmeißen. Aber Spaß haben ist an Halloween trotz Corona erlaubt! Also statt euren Kindern einen Vortrag zu halten, was warum wie nicht geht, kommt doch gleich mit neuen Ideen, damit sie einen tollen Tag und Abend haben!

1. Halloween-Laternenumzug

Verabredet euch mit euren Freunden für den Halloween-Abend einfach im nächsten Park, Wald, Feld oder in eurer Wohnsiedlung. Zieht euch eure Kostüme an, schnappt euch die Laternen von St.Martin und lauft einfach eine Halloween-Grusel-Runde! Natürlich mit Corona-Abstand! Süßigkeit gefällig? Kauft Großpackungen mit abgepackten Lollis, Riegeln oder Bonbons und verteilt diese mit Handschuhen an die Kinder.

Noch keine Laterne? Wir haben hier schnelle DIY-Ideen für euch:

   

2. Süßigkeiten-Spaziergang oder -Schatzsuche

Vielleicht ist das Klingeln an Haustüren wegen Corona keine gute Idee – aber ihr könnt als Familie trotzdem einen Spaziergang durch euer Viertel machen, verkleidet und mit Halloween-Schatzeimer. Die Süßigkeiten habt ihr als Eltern dabei – und immer, wenn ihr einen geschnitzten Kürbis seht (oder andere Halloween-Deko), dürfen die Kinder eine Süßigkeit bekommen! Das Gute dabei: Ihr könnt selbst bestimmen, was es gibt (die Lieblingssüßigkeiten oder auch mal einen gesunden Riegel oder Quetschie).

Wenn ihr am sichersten vor Corona im eigenen Familienkreis bleiben wollt, so veranstaltet doch einfach eine Halloween-Schatzsuche in den eigenen 4 Wänden! Entweder versteckt ihr die Süßigkeiten (wie an Ostern) in der Wohnung oder im Garten und schickt die Kinder auf Schatzsuche. Oder ihr gebt ihnen Hinweise auf die nächste Station und jagt sie so quer durch die Bude. Schreibt dazu das nächste Versteck auf einen Zettel (z.B. da kommt schmutziges Geschirr rein) oder malt es für kleinere Kinder auf (z.B. einen Kühlschrank, ein Sofa etc.). Ist das Versteck gefunden, liegen dort eine Süßigkeit und der nächste Zettel.

Gesammelt wird natürlich im Halloween-Beutel/-Eimer! Wenn ihr keinen habt, könnt ihr euch diesen aus einem Buddeleimer, Alufolie und etwas Bastelpapier ganz einfach selber machen.

zur Anleitung

3. Gruseliger Rätsel-Spiel-Abend

Ihr liebt Gesellschaftsspiele? Hier kommen einige ungewöhnliche Spielideen mit Gänsehautfaktor, die ihr mit älteren Kindern und Erwachsenen spielen könnt:*

Krimi-Rätsel:Black Stories“* ist ein großartiges Spiel mit Kindern ab 10-12 Jahren (bis ins hohe Alter, ab 2 Spielern) und besteht eigentlich nur aus 50 Karten. Eine Person ist immer der Spielleiter und liest die Geschichte vor, zum Beispiel: “Eine Frau starb, weil sie zu lange telefonierte.” Die anderen müssen raten, was passiert ist, dürfen dabei aber nur Fragen stellen, die mit “Ja” oder “Nein” beantwortet werden können. Macht wirklich riesigen Spaß und immer, wenn man denkt, man bekommt es nie raus, hat jemand die zündende Idee zur richtigen Frage!

Werwölfe: Das Werwölfe-Spiel gibt es inzwischen von verschiedenen Herstellern, wir kennen und lieben die “Werwölfe von Düsterwald” (ab 8 Jahren, 8-18 Spieler). Jeder Spieler erhält eine Karte und wird damit zum Werwolf oder zum Dorfbewohner (oder weiteren Rollen) – aber nur der Spielleiter kennt die Identitäten! Tagsüber sind alles harmlose Bürger, aber nachts töten die Werwölfe einen Dorfbewohner nach dem anderen. Wer hat etwas mitbekommen? Wem gehen die Ausreden aus? Wer wurde enttarnt oder gar zu unrecht beschuldigt? Ein Spiel, das fesselt und in euren Familienmitgliedern ganz neue Talente zeigt!

Escape Room: Escape Rooms gibt es nicht nur als spannende Spielorte in Großstädten, sondern auch für Zuhause. In “Das Haus der Rätsel” (ab 10 Jahren, 1-4 Spieler) findet ihr in der Box eine Decodierscheibe, verschiedene Karten und anderes Zubehör und müsst damit Aufgaben lösen und Stück für Stück das Rätsel lösen!

Wer Spaß daran hat, kann sich gleich das nächste Escape-Room-Spiel bestellen (auch für ältere Kinder).

4. Nachtwanderung

Wie wäre es an Halloween mit einer Nachtwanderung fernab von Corona-Hotspots? Für Kinder braucht es oft nicht viel, um sich zu gruseln, so kann ein Lauf mit der Gruppe durch den Park oder auf einem Feldweg schon reichen. Um es spannender zu machen, kann ein Stück des Weges allein gegangen werden (hierzu wartet ein Erwachsener am Ziel, er kann auch den Weg vorbereiten). Kennzeichnet die Strecke z.B. durch Teelichter im Glas, beleuchtete Kürbisse, Knicklichter oder Reflektoren, die im Licht der Taschenlampe oder Laterne leuchten.

Sind alle am Ziel angekommen, wartet dort ein warmer Tee aus der Thermoskanne, ein warmes Würstchen oder ein Feuer, über dem ihr Stockbrot macht!

Geocaching: Nachtcaches

Oder habt ihr schon einmal Geocaching gemacht? Das ist eine wunderbare Art der Schatzsuche per Handy-App, bei der schon junge Kinder mitmachen können (→ weitere Informationen und Tipps dazu). Schaut einmal, ob es in eurer Nähe einen Nachtcache gibt (Night Cache, NC) und macht euch im Dunkeln auf die Suche – natürlich verkleidet! Ein Nachtcache ist nur bei Dunkelheit zu finden und zum Beispiel mit einem Reflektor gekennzeichnet, der im Licht der Taschenlampe leuchtet (oder hat eine blinkende LED oder leuchtet unter UV-Licht, schaut vorher in die Beschreibung des Caches, ob spezielles Equipment nötig ist).

5. Monstermäßiger Filmabend

Wie wäre es mit einem gemütlichen Familien-Filmabend? Natürlich mit Kindern ohne Splatter und Horror, aber auch hier gibt es viele schöne Filme, die gut zu Halloween passen und auch uns Erwachsene begeistern. Wie wäre es mit: The Addams Family, Die Monster AG / Die Monster Uni, Das kleine Gespenst, Casper, Ghostbusters, Für Hund und Katz ist auch noch Platz, Die kleine Hexe, Halloween Town oder Monster Hunt (zum Beispiel bei Amazon Prime Video*).

Tipp: Für die Beköstigung vor, während oder nach dem Film schaut in unsere letzte Idee!

6. Mäuseketten und Gruselmasken basteln

Die weißen Mäuse liegen schon bereit, aber keine Kinder kommen in diesem Jahr zum Klingeln? Macht einfach Ketten draus! Dafür die weißen Mäuse einfach mit einer gewachsten Kordel und einer dicken Nadel eng aneinander fädeln. In unserer Anleitung findet ihr auch einen Augen-Haarreif und leuchtende Armbänder!

Und da wir in der Öffentlichkeit durch Corona eh fast überall Mund-Nase-Schutzmaske tragen müssen, können wir sie an Halloween doch gleich gruselig gestalten! Am einfachsten geht das mit den Standard-Einwegmasken. Bunt bemalen und bekleben und die Verkleidung steht schonmal!

7. Familien-Party mit Buffet

Damit es kein Abend wie jeder andere wird, macht euch ein cooles Halloween-Buffet! Aus Mandarinen werden Kürbisse, aus Orangensaft Gruselgetränke. Und Schokomuffins werden mit unseren kleinen Gespenster-Toppings zum doppelt leckeren Halloween-Schmaus!

Auch Spinnen als Dekoration für euer Halloween-Buffet könnt ihr euch aus Pfeifenreinigern super schnell basteln!

Das sind unsere Ideen für ein Halloween auch mit Corona – was sind eure?

*Hinweis: Wir verwenden Partner-Links, d.h. wenn ihr einem dieser Links folgt und darüber einen Artikel kauft, erhält die POLA Media UG (haftungsbeschränkt) eine Verkaufsprovision. Diese Vergütung hat jedoch keinen Einfluss auf Auswahl und Bewertung der besprochenen Artikel- schaut auch gern bei euren lokalen Anbietern vorbei!

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.