Rezept: Pfirsich-Limonade selber machen

Der Sommer ist in vollem Gange und dieses Jahr lässt er auch tatsächlich keinen Zweifel daran. So gut wie jeden Tag scheint die Sonne und die Temperaturen verwöhnen uns von schön warm bis ganz schön heiß. Abwechslungsreiche Erfrischungen sind also mehr als willkommen. Natürlich auch zum Trinken. Selbstgemachte Limonade ist ja gerade ein echter Hit und wir wissen auch genau warum. Habt ihr es schon mal ausprobiert? Zitronen-, Kräuter- oder Wassermelonen-Limonade zum Beispiel? Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Da mein Tochter und ich große Fans von Aprikose, Nektarine und Co. sind, ist es also nicht verwunderlich, dass wir zwei uns ordentlich mit gut gekühlter Pfirsich-Limonade eingedeckt haben. Wollt ihr wissen wie es geht? Na dann mal los.

Alles was ihr für eine Karaffe braucht:

  • 3 Pfirsiche
  • 1 Zitrone
  • frische Minze
  • 1,5 Liter Wasser (Medium)
  • bei Bedarf etwas Birkenzucker (Xylith) oder Agavendicksaft

Los geht’s:

Die Pfirsiche werden gewaschen und gewürfelt. Anschließend zusammen mit ca. 200ml Wasser aufgekocht bis das Fruchtfleisch weich ist (etwa 20 Minuten). Nach Bedarf kann etwas Birkenzucker oder Agavendicksaft hinzugegeben werden.

Im Moment sind die Pfirsiche allerdings ziemlich süß, weshalb ich nicht nachgesüßt habe. Wenn die Pfirsiche etwas abgekühlt sind , wird die Masse durch ein Sieb gedrückt. Somit kommt weder die Schale, noch das faserige Fruchtfleisch in die Limonade. Jetzt die Pfirsichmasse und den Saft einer halben Zitrone in eine Karaffe geben und mit dem Wasser auffüllen. Die restliche Zitrone in Scheiben schneiden, wer mag, kann auch noch etwas zerstoßene Minze dazu geben.

Nun noch verrühren. Eine ordentliche Portion Eis dazu. Und fertig!

Habt ihr auch schon mal Limonade selber gemacht? Welche Rezepte habt ihr ausprobiert? Lasst es uns wissen! Prost!

 

Diesen Artikel teilen
Werbung
Stichworte im Beitrag
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.