Schule wegen Corona geschlossen? In Quarantäne? Tipps und 15 Ideen für zuhause

Der Corona Virus greift um sich und immer mehr Schulen und Kindergärten schließen, Familien müssen in Quarantäne. Seien wir ehrlich – das wird keine leichte Zeit für uns Eltern und unsere Kinder. Freie Zeit hat man sich bisher ganz anders vorgestellt – mit Reisen, Ausflügen ins Schwimmbad, Spaß im Freizeitpark, Kino oder Theater. Aber alles zu, die Ansteckungsgefahr ist zu groß.

Machen wir also das Beste draus und schauen wir mal, was wir gemeinsam zuhause unternehmen können (wenn nicht gerade für die Schule gelernt oder gearbeitet wird). Hier kommen Tipps und 15 Beschäftigungs-Ideen von uns!

Tipps für die Quarantäne-Zeit:

Sammelt Ideen. Setzt euch in einer Art Familienkonferenz zusammen, besprecht die Situation und schreibt Ideen auf, was ihr gern machen möchtet. So läuft alles nicht so ziellos und ihr habt ein wenig mehr das Gefühl, trotz Corona alles im Griff zu haben und die Zeit bewusst zu gestalten und zu nutzen.

Jeder braucht Zeit für sich. Sonst ist der Lagerkoller bald Programm. Überlegt also jeder für sich, was ihr allein machen wollt und wechselt euch, sofern möglich, als Eltern ab (kleine Kinder können sich natürlich nur begrenzt allein beschäftigen). Macht doch einen groben Plan für jeden Tag – zum Beispiel am Vormittag ein Gesellschaftsspiel, nach dem Mittag Zeit für jeden selbst, am Nachmittag gemeinsames Basteln oder Malen, am Abend ein Film, den ihr abwechselnd aussucht (natürlich altersgerecht). Auch wenn die sozialen Kontakte eingeschränkt werden sollen, findet sich vielleicht auch ein befreundetes Kind in der Nachbarschaft, um dem Lagerkoller entgegen zu wirken. So können sich auch die Eltern untereinander helfen.

Redet offen mit euren Kindern. Kinder haben feine Antennen dafür, wenn etwas nicht stimmt. Je älter, umso mehr Fragen stellen sie. Redet offen, beantwortet alle Fragen altersgerecht, klärt über wichtige Hygiene-Maßnahmen auf und das Wichtigste: Verbreitet keine Panik, sondern haltet eure eigenen Sorgen von den Kindern fern. Genauer erklärt hat das die Psychologin Dr. Laura Markham in diesem Beitrag zur Corona-Aufklärung bei Kindern.

Genießt die freie Zeit. „Genießen“ ist hier natürlich relativ mit Sorgen im Hinterkopf. Aber stellt euch vor, es wäre Urlaub zu Hause. Es gibt keine Termine, keine Erledigungen, nichts zu verpassen. Also entspannt euch. Lasst mal alle Fünfe gerade sein und die Kinder auch mal länger vor dem Handy oder Tablet sitzen als üblich. Es gibt gerade Schlimmeres als 15 Minuten zuviel fernsehen.

Macht euch nicht verrückt. Es ist, wie es ist. Es bringt nichts, zu jammern, zu meckern und zu streiten. Der Virus verändert das Leben, aber wir leben noch und irgendwann wird auch wieder Normalität einkehren. Bis dahin ändern wir unsere Gewohnheiten und Aktivitäten.

Seid dankbar. So eine Krise zeigt uns allen, wie schnell es mit dem normalen Leben vorbei sein kann. Während wir uns gestern noch den Kopf zerbrochen haben, ob es ein Urlaub auf Mallorca oder Miami werden soll, geht es heute um Ansteckungsgefahr und Krankenhausbetten. Eure Gesundheit, eure Familie und eure Kinder sind das Wichtigste. Verbringt die gemeinsame Zeit achtsam und dankbar.

Bleibt gesund.

Und nun kommen wir zum spaßigen Teil in der Corona Quarantäne zu Hause.

Draußen ist Corona? Ideen für die Zeit zuhause:

1. Gesellschaftsspiele und Kartenspiele

Wann habt ihr das letzte Mal gemeinsam etwas gespielt? Also kramt euer Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel aus dem Schrank und los gehts! Oder vielleicht noch schnell online bestellen? Diese Spiele waren und sind bei uns total angesagt (für Kurzbeschreibungen der Spiele HIER KLICKEN):*

Kita-Kinder: Lotti Karotti, Mein erster Spieleschatz, Da ist der Wurm drin, Obstgarten, Zicke Zacke Hühnerkacke, Memory, UNO Junior, Pig Big Schweinchenspiel, Affenalarm, Spinderella, Kakerlakak, Mau Mau für Kinder, Domino, Halli Galli Junior

Grundschulkinder: Können Schweine fliegen?, Schnappt Hubi, Azul, Uno, Schweinerei, Malefiz, Ubongo, Activity Family Classic, Monopoly Junior, Skip Bo, 6 nimmt!, Wizard Junior, Phase 10, Drecksau

Größere Kinder: Dominion, Carcassonne, Rummikub, Halli Galli, Monopoly, Stadt Land Vollpfosten, Das Verrückte Labyrinth, Scrabble, CATAN, Bohnanza, Wizard

Apropos Mensch ärgere Dich nicht – ein guter Zeitpunkt, in eine Spielesammlung mit allen Klassikern zu investieren!

Kein Spiel im Haus? Diese Spiele funktionieren auch ohne Brett mit Stift und Papier (Ihr erinnert euch nicht? Regeln einfach googeln!): Schiffe versenken, Galgenraten, Vier gewinnt, Käsekästchen, Stadt-Land-Fluss, Wer bin ich?

Oder holt doch mal die alten Puzzles raus!

* Hinweis: Alle Links führen zu Amazon, wo ihr die Spiele kaufen und gleich auch die Bewertungen anderer Käufer sehen könnt. Wenn ihr einem dieser Links folgt und darüber einen Artikel kauft, erhält die POLA Media UG (haftungsbeschränkt) eine Verkaufsprovision von Amazon. Diese Vergütung hat jedoch keinen Einfluss auf Auswahl und Bewertung der besprochenen Artikel.

2. Bücher lesen

Kuschelt euch aufs Sofa und lest doch mal wieder ein Buch vor, das schon länger unbeachtet im Bücherschrank der Kinder steht! Habt ihr noch die Möglichkeit, Bücher zu kaufen, schaut doch mal hier in unsere Buch-Empfehlungen sortiert nach Alter. Immer eine gute Idee: tiptoi-Bücher & Spiele! Der Stift liest vor und ihr könnt durchatmen!

Denn wann habt ihr Erwachsenen eigentlich das letzte Mal gelesen? Nun ist endlich Zeit dafür!

3. Filme und Serien streamen

Habt ihr schon einen Account bei Amazon Prime Video, Netflix & Co.? Ansonsten ist das jetzt eine gute Zeit, hier zu investieren. Die Kosten halten sich in Grenzen und ihr könnt aus hunderten von schönen Filme und Serien wählen und diese ohne Werbeunterbrechung und Wartezeit anschauen. Und natürlich sind die Mediatheken von ARD und ZDF eine tolle Fundgrube!

Ideen für Kita-Kinder: Serien: Trotro, Peppa Wutz, Bobo, Super Wings, Stinky & Dirty, Arty Galaxy, PJ Masks, Paw Patrol, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, Tom & Jerry / Der Grüffelo, Coco, Disney-Filme

Grundschulkinder: Serien: Ninjago, Pokemon, Garfield, Miraculous, DC Super Hero Girls, Spirit, Bibi & Tina, Robin Hood / Filme: Asterix, Ice Age, Madagaskar, Disney-Filme, Hüter des Lichts, Peter Hase, Happy Family, Bibi & Tina, Charlie & die Schokoladenfabrik, – Sams, Der Kleine Nick, Drachenzähmen leicht gemacht

Eltern: Game of Thrones, Marvelous Mrs Maisel, This is Us, Life in Pieces, The Middle, House of Cards, Tatort Reiniger, Vikings, Babylon Berlin, Bad Banks, Modern Love und Klassiker wie Friends!

4. Apps & Games

Fast alle Familien haben inzwischen ein Tablet und hier könnt ihr auch für jüngere Kinder schon altersgerechte Apps herunterladen. Schaut in unsere 10 App-Empfehlungen oder in unsere 4 Ideen, wie ihr die digitalen Medien gemeinsam als Familie nutzen könnt. Zeit für euren ersten Animationsfilm!

5. Hörbücher

Hörbücher sind eine tolle Möglichkeit, die Kinder zu beschäftigen, aber nicht vor einen Bildschirm zu hängen. Hier gibt es bei Spotify, Audible & Co eine sehr gute Auswahl oder schaut mal bei der kostenfreie Plattform Ohrka rein!

Einige unserer Ideen:

Kita-Kinder: Leo Lausemaus, Der kleine König, Conni, Feuerwehrmann Sam, Der kleine Rabe Socke, Lauras Stern, Yakari, Der Grüffelo, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, Peppa Wutz, Jonalu, Wicki, Connie, Olchis

Schulkinder: Bibi & Tina, Drei ??? Kids, Lady Bug, Spirit, König der Löwen und andere Disney-Hörspiele, Herkules, Zoomania, Willi will’s wissen, Janosch, TKKG, Ninjago

Große Kinder: Die drei ???

6. Kochen & Backen

Essen muss jeder von euch – warum nicht gemeinsam die Mahlzeiten zubereiten? Lasst die Kinder schälen, klein schneiden, mixen, pinseln – so schmeckt gleich doppelt so gut! Wir haben ein paar Rezeptideen für euch.

7. Basteln

Wollen eure Kinder auch immer mit euch basteln? Jetzt habt ihr durch die Quarantäne die Zeit dazu! Schaut in unsere DIY-Anleitungen oder in eure Bastelkisten, Krempelboxen, Nähkästchen und denkt euch frei was aus!

8. Malen

Malen entspannt. Also tut es euren Kindern gleich, setzt euch mit an den Tisch, nehmt ein Blatt und bunte Stifte oder schwingt die Pinsel. Es darf gern abstrakt werden oder ein symmetrisches Mandala-Muster.

9. Schatzsuche im Haus

Eine Schnitzeljagd durch die Wohnung finden alle Kinder toll. Selbst die Großen! Verteilt dafür in der Wohnung einfach überall Zettel, auf denen ein Hinweis oder Rätsel steht (oder für kleinere Kinder gemalt ist), wo sich der nächste Zettel befindet. Am Ende gibt es einen kleinen Schatz, zum Beispiel Schokoladen-Goldtaler.

10. Alte Familienfotos anschauen

Der nächste Urlaub ist wegen Corona abgesagt? Dann schwelgt doch einfach in Erinnerungen und lustigen Schnappschüssen! Kinder lieben es, alte Fotos von sich anzuschauen und die Geschichten dazu zu hören.

11. Aufräumen & umräumen

Jetzt hängen wir schon wegen Corona zuhause rum, da könnt ihr doch einmal das Kinderzimmer gemeinsam aufräumen? Sicher finden sich alte Schätze, die aus der Vergessenheit geholt werden oder ihr sortiert einmal aus und dekoriert um! So macht es gleich wieder mehr Spaß, Zeit im Zimmer zu verbringen!

Und auch wir Erwachsenen haben sicher Ecken, die mal genauer betrachtet werden könnten 😉

12. Steuererklärung machen

Buuuuh – Steuererklärung?!? Warum nicht. Immer wird es aufgeschoben, weil Wichtigeres (und vor allem Schöneres!) zu tun ist und man draußen was unternehmen könnte. Jetzt nicht mehr! Also ran an die Papiere und sortieren, abheften, ausfüllen… und dann weiter mit dem nächsten Punkt!

13. Wellnesstag

Endlich Zeit, sich mal lange in die Badewanne zu legen, die Nägel zu lackieren, sich gegenseitig zu massieren oder eine Haarkur laaaaange einwirken zu lassen. Da fällt euch doch sicher was ein?

14. Toben

Kissenschlacht! Gemeines Toben und Lachen macht Spaß und baut Stresshormone ab – also ran an die Kissen! Springt auf dem Sofa oder Bett, versucht euch gegenseitig die Socken zu klauen oder spielt Verstecken.

15. Shut up and dance

Musik an und tanzen! Radio bleibt aus – jetzt wollen wir keine Gruselnachrichten hören! Ob über CD, Netz oder Spotify, sucht euch lustige Partymusik und rockt so richtig ab.

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.