Bazlama – unser liebstes Abendessen für die ganze Familie

Seit ein paar Wochen können wir uns ein Leben ohne Bazlama nicht mehr vorstellen! Klingt verrückt, ist aber so, denn es ist wirklich super lecker und steht mindestens 1 Mal in der Woche bei uns auf dem Tisch. Bazlama ist ein dünnes Pfannen-Fladenbrot und stammt ursprünglich aus der Türkei. Das türkische Rezept ist super einfach und durch verschiedene Beilagen, auch für jeden Geschmack geeignet. Das Schöne ist, dass euch auch eure Kinder beim Backen des Brotes helfen können. Wie ihr das türkische Brot zubereiten könnt, zeigen wir euch jetzt!

Unser Bazlama-Rezept

Ihr braucht (für 10 türkische Fladenbrote; ausreichend für 2 Erwachsene und 1 Kind): 

  • 500g Mehl
  • 1 Ei
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 1,5 EL Milch
  • 0,5 EL Salz
  • 225ml Wasser

Und so wird es gemacht:

1. Gebt alle Zutaten in eine große Schüssel und verknetet sie zu einem weichen Teig.

2. Nun teilt ihr den Teig in 10 Teiglinge auf. Jeder Teigling hat die ungefähre Größe eines Tennisballes.

3. Jetzt müsst ihr die Teiglinge nur noch auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ausrollen und dann beidseitig in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) goldbraun backen. Wenn sich Blasen im Teig bilden, ist das ein gutes Zeichen zum Wenden.

Tipp: Zwischen jedem Backen die Pfanne mit einem Tuch von dem braunen Mehl befreien (schmeckt sonst bitter).

Bazlama-Beilagen

Wir Erwachsenen essen meistens selbstgemachte Guacamole (Avocado, Salz, Pfeffer, Olivenöl) und Tomatensalat (Kirschtomaten, Basilikum, Salz, Pfeffer, Olivenöl) dazu, während unsere Tochter lieber Käse oder Schinken darauf bevorzugt.

Sieht lecker aus, oder? Probiert das Rezept unbedingt mal aus!

Und wer auch beim Waffelteig mal etwas Neues ausprobieren will, dem empfehlen wir die Spinat-Waffeln!

 

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.