Heute gibt’s leckere Spinatwaffeln!

Mögt ihr Waffeln? Also hier sind sie ein großer Favorit! Aber süße Waffeln kann ja jeder. Warum dann nicht auch mal Rezepte für herzhafte Waffeln ausprobieren? Zum Beispiel mit Spinat? Mich konnte man als kleines Mädchen ja damit jagen, aber meine Tochter, sie ist jetzt 5 Jahre alt, liebt Spinat. Spinat in jeglicher Form. Also kommen bei uns auch einfach mal Spinatwaffeln auf den Tisch. Die sind wirklich lecker! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das braucht ihr:

  • 500 g Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Butter
  • 4 Eier
  • 100 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g geriebener Käse
  • und natürlich ein Waffeleisen

Und los geht´s: 

Zuerst wascht ihr den Spinat mit kaltem Wasser ab. Oder ihr nehmt ganz einfach Tiefgefrorenen, der ist schon fix und fertig und muss nur noch aufgetaut werden. Die Zwiebel wird geschält und fein gehackt.

Im Anschluss erhitzt ihr einen Teil der Butter (50g) in der Pfanne und bratet die Zwiebeln an. Gebt dann den Spinat dazu. Alles wird so lange angedünstet, bis der Spinat komplett zusammengefallen ist. Vorsichtig rühren.

Zum Schluss würzt ihr kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Der Teig

Nun erhitzt ihr die restliche Butter in einem Topf. Gebt  Eier, Milch, Käse, Mehl und Backpulver hinzu und verrührt das Ganze. Wenn die Masse fertig ist, kommt der Spinat hinzu. Rührt diesen vorsichtig mit einem Kochlöffel unter.

Das Eisen ist heiß!

In das vorgefettete heiße Waffeleisen kommen ca 3 Esslöffel Teig pro Waffel. Sind sie goldgelb gebacken, können sie schon serviert werden. Und für alle Nicht-Spinat-Fans: Versucht es doch mal mit Tomaten. Das könnten wir uns auch richtig gut vorstellen.

 

Was habt ihr ausprobiert? Wir sind auf eure Ideen gespannt. Und nun: Guten Appetit!

 

Diesen Artikel teilen
Werbung
Stichworte im Beitrag
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.