Kürbisbrei für Babys & die Eltern haben auch was davon

Kürbisbrei ist der ideale Einstiegsbrei in die Welt der Beikost, denn er ist sehr mild und süßlich im Geschmack. Außerdem ist Kürbis ist nicht nur gesund, sondern aufgrund seiner wenigen Fasern auch ein sehr gut verträgliches Gemüse. Der Babybrei ist recht einfach zubereitet und mit ein paar weiteren Zutaten auch ein wunderbares Mittagessen für die Erwachsenen! Wie ihr den Kürbisbrei für Babys zubereiten könnt, erklären wir euch jetzt!

Kürbisbrei für Babys

Zutaten

  • 250g Hokkaidokürbis & 250g Butternutkürbis
  • 2 Möhren
  • etwas Rapsöl
  • Wasser

Und so wird der Babybrei gemacht:

1. Schält den Butternutkürbis (den Hokkaido müsst ihr nur gründlich waschen) und befreit beide vom Kerngehäuse.

2. Schneidet die Kürbisse nun in kleine Würfel. Anschließend auch die Möhren schälen und würfeln.

3. Schwitzt alles kurz in einem Topf an und gebt das Wasser hinzu, bis alles gut bedeckt ist.

4. Lasst das Gemüse einmal aufkochen und für 15 Minuten mit geschlossenem Deckel weiter köcheln.

5. Wenn alles etwas abgekühlt ist, gebt ihr etwas Rapsöl hinzu und püriert die Masse zu einem feinen Babybrei. FERTIG!

TIPP für Mama & Papa: Die Babynahrung einfach mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gerösteten Kürbiskernen, Kürbiskernöl und Petersilie garnieren!

Und hier findet ihr noch mehr Babybrei-Rezepte!

Außerdem haben wir für euch:

 

 

Diesen Artikel teilen
geschenke kind junge mädchen geschenkideen banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.