Rezept: Wir backen Weihnachtsplätzchen zum Dekorieren

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche Leckerei…“ Kaum hat die Vorweihnachtszeit begonnen, laufen bei uns schon die Weihnachtslieder in Endlosschleife. Und dazu singt das Kind natürlich lauthals mit. Damit auch ich in Stimmung für den Weihnachtswahnsinn komme, haben wir schon mal die Backförmchen rausgeholt und ein paar erste Weihnachtsplätzchen gebacken. Den Anfang für dieses Jahr macht ein ganz simples Rezept, denn am Ende kommt es ja doch nur auf die Deko an. Wer Lust hat, mal schnell nach der Kita eine kleine Backsession zu starten, für den ist dieses Rezept genau das Richtige. Wie es geht, erfahrt ihr jetzt.

Was ihr für die Weihnachtsplätzchen braucht:

  • 1 Ei
  • 100 g Puderzucker
  • 250g Mehl
  • 1 MSP Backpulver
  • 125g Butter
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

Alle Zutaten für den Plätzchenteig haben wir erst mit den Knethaken des Rührgerätes und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verknetet.

Ist der Teig fertig, wird er zu einer Kugel geformt, in Frischhaltefolie eingewickelt und mindestens ein halbe Stunde, besser 1 Stunde gekühlt.Nun haben wir die Arbeitsfläche mit Mehl bestäubt und den gekühlten Plätzchenteig auf ca 2-3 mm dick ausgerollt. Jetzt kann der Spaß beginnen. Die Plätzchen werden ausgestochen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilt. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) werden nun die Plätzchen 8-10 Minuten gebacken.Sind die Weihnachtsplätzchen abgekühlt, können sie nach Lust und Laune dekoriert werden. Wir haben neben Zuckerschrift und allerhand bunter Perlen, auch Kuvertüre zum Dekorieren benutzt. Das war dann mein Part. Die kreative Arbeit durfte ich nicht übernehmen. 🙂

Weihnachtliche Regenbogenplätzchen

Aus dem restlichen Teig wollten wir dann keine Plätzchen mehr ausstechen. Wir haben ihn in 6 kleine Portionen aufgeteilt und mit Lebensmittelfarbe (Amazon Partnerlink) unterschiedlich gefärbt. Diese werden ausgerollt, übereinander gelegt und festgedrückt.

Und schließlich haben wir eine Wurst daraus gedreht und sie in kleine Scheiben geschnitten. Diese kommen mit den anderen Plätzchen für ca. 8 Minuten in den Backofen. Fertig sind nun auch die „weihnachtlichen“ Regenbogenplätzchen.

Lasst es euch schmecken und Frohe Weihnachten!

Und wenn ihr noch mehr backen wollt, dann empfehlen wir euch dieses leckere Bananenbrot.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.