Veganes Kokos-Curry – so lecker!

Kokos-Curry Rezept Familie gesund

Jetzt, wo es draußen dunkel und kalt ist – wir wäre es, wenn ihr euch ein bisschen Urlaubsfeeling nach Hause holt? Das geht ganz einfach mit einem leckeren Kokos-Curry – ein Familienessen, das schnell und einfach zubereitet ist. Mein Sohn (3 Jahre) liebt es und besteht immer darauf, die Soße als Erster zu kosten. Am liebsten essen wir dazu Reis, aber Asia-Nudeln oder Kartoffeln eignen sich auch bestens, wenn man mal variieren möchte. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Mmmhh! Cremiges Kokos-Curry

Das braucht ihr:

Veganes Curry Rezept Abendessen

  • Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Block Tofu (Natur oder geräuchert)
  • 2-3 Champignons
  • 1 Paprika
  • 1 Porree
  • Tomatenmark
  • 1 Dose Kokosmilch
  • grüne Erbsen
  • Brühe
  • Sojasoße
  • Currypulver
  • 250 g Reis
  • Wasser
  • 1 Zitrone

Und los geht´s:

1. Der Reis wird mit etwas Salz gekocht. Den Tofu in kleine Stücke schneiden und in Öl anbraten, bis er goldbraun und knusprig ist. Dann werden die Zwiebeln geschält und fein gehackt. Die Champignons klein schneiden und dazugeben. Mit einem Schuss Sojasoße ablöschen und Tomatenmark hinzufügen. 

Rezept Kokos Curry vegan Familie Essen

2. Die Paprika und der Porree werden kleingeschnitten und kurz mit angebraten. Jetzt kommt die Kokosmilch, ein Glas Wasser und die Brühe dazu. Das Ganze lasst ihr für ca. 15 Minuten köcheln.

3. Zum Schluss kommen noch ein paar grüne Erbsen dazu (tiefgekühlt ein paar Minuten mitkochen lassen oder aus der Dose). Die sind zwar nicht typisch asiatisch, aber Kinder stehen halt auf Erbsen 😉 

Rezept Kokos Curry Familie Gesund

Zum Schluss noch eine halbe Zitrone ausquetschen und einrühren. Fertig!

3 Extra-Tipps: 

Ich schwöre auf meinen Reiskocher. Seit ich ihn von einer Freundin empfohlen bekommen habe, will ich nie mehr ohne. Einfacher geht´s nicht: Deckel auf, Reis, Wasser und Salz rein – anschalten – und der Reiskocher macht sein Ding, während ich mich in Ruhe auf die Zubereitung der Soße konzentrieren kann. Oder ein Spielzeugauto reparieren…oder kuscheln…oder Tränen trocknen 😉

Was tun mit der anderen Hälfte der Zitrone? Die quetsche ich mir einfach aus und gebe sie ins Wasserglas zum Trinken für zwischendurch…macht lustig und ist super für´s Immunsystem.

Wenn ich mich besonders fancy fühlen möchte oder Gäste habe, gebe ich auf die einzelnen Portionen noch geröstete Sesamkerne, frische Petersilie oder frischen Spinat. Kann sein, muss aber nicht.

Rezept Familienessen Abendbrot Mittagessen

Guten Appetit! 

Text & Fotos: Susanne Tockan

Rezept couscous bratlinge vegetarische Buletten Falls ihr noch ein weiteres leckeres Rezept sucht, empfehlen wir euch die Couscous-Bratlinge.

Diesen Artikel teilen
Verwendete Stichworte
Kommentiere diesen Beitrag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.