Super praktisch und cool: Die Regenbogen-Stiftebox

Bei uns ist gerade das Regenbogen-Fieber ausgebrochen (und das Glitzer-Fieber und das Einhorn-Fieber und … ihr wisst sicherlich, was ich meine 😉 ). Das Bastel-Fieber hat meine Tochter ja schon lange gepackt, worüber ich auch sehr glücklich bin. Nun lassen wir uns also regelmäßig wieder neue Ideen einfallen, wie wir das Basteln mit den Regenbögen verknüpfen können. Und da auch ihre Stifte-und Bastelutensilien immer mehr werden und wir langsam nicht mehr wissen, wohin damit, haben wir letzte Woche diese coole Regenbogen-Stiftebox gebastelt. Die sieht nicht nur super auf ihrem Tisch aus, sondern da passt auch jede Menge rein.

DIY Regenbogen-Stiftebox

Und das braucht ihr: 

  • Pappteller
  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Schere
  • Kleber (Bastelkleber oder Heißklebepistole)
  • leere Taschentücher-Box
  • leere Pappdosen (Küchenrollen, Toilettenpapier-Rollen)

Und so gehts: 

1. Schneidet den Deckel der leeren Taschentücher-Box komplett ab und mal die Box in eurer Wunschfarbe an. Lasst das Ganze am besten über Nacht trocken.

2. Halbiert den Pappteller und malt auf jede Hälfte einen Regenbogen. Auch hier können eure Kleinen ihre Lieblingsfarben verwenden oder aber ihr gestaltet jeden Regenbogen anders und könnt je nach Laune, die ein oder andere Seite der Stiftebox nach vorn drehen.

Wenn alles gut getrocknet ist, werden die Regenbogen-Pappteller auf beiden Seiten an die Taschentücher-Box angeklebt.  Stellt nun leere Pappdosen oder Toilettenpapier-Rollen hinein. Damit alles etwas stabiler wird, könnt ihr diese auch in der Box festkleben. Fertig!

Und wenn bei euren Kindern auch die große Regenbogen-Liebe ausgebrochen ist, dann schaut unbedingt einmal auf unseren Regenbogen DIY Seiten vorbei, dort habe wir viele weitere tolle Ideen! Viel Spaß!

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.