So cool! Eine Regenbogenvase aus Modelliermasse

Modelliermasse liegt zur Zeit wieder absolut im Trend. Besonders bei den kreativen Instagrammerinnen, wie zum Beispiel frau_rasmusson, kann man aktuell die schönsten DIYs (Kerzenhalter, Mobilé & Co.) bewundern. Auch ich habe seit ein paar Wochen das Modellier-Fieber und mich einmal an einer Regenbogenvase aus Modelliermasse versucht. Meine Tochter ist großer Regenbogen-Fan und möchte auch immer ein paar Blumen in ihrem Kinderzimmer haben. Die Regenbogenvase ziert nun ihr Fensterbrett und wird jeden Tag von uns bewundert. Gefällt sie euch auch so gut?

Ein Hingucker im Kinderzimmer: Eine Regenbogenvase aus Modelliermasse

Das braucht ihr: 

Und so einfach gehts:

1. Formt die Modelliermasse um die Vase zu einem Regenbogen. Fangt mit einer kleinen Menge Modelliermasse an und nehmt euch immer mehr dazu.

2. Mit etwas Wasser und euren Fingern könnten ihr den Regenbogen im Anschluss glatt streichen.

3. Lasst die Regenbogen-Vase nun für mindestens 2 Tage durchtrocknen.

4. Ist er Regenbogen gut durchgetrocknet, könnt ihr ihn mit der Acrylfarbe beidseitig anmalen. Tipp: Damit es etwas einfacher ist, könnt ihr die Bögen vorher mit einem Bleistift auf die Modelliermasse aufmalen.

5. Nun muss auch die Farbe für ein paar Stunden gut trocknen!

Die Regenbogenvase kann man natürlich auch als Stiftehalter für den Schreibtisch verwenden. Euren Kindern wird da sicherlich etwas Kreatives einfallen! 😉

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Und wenn eure Kinder auch Regenbogen-Fans sind, dann überrascht sie an ihrem Geburtstag doch mal mit diesem tollen Regenbogen-Kuchen!

*Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Links führen zu Amazon, auf deren Seite ihr die Artikel kaufen und gleich auch die Bewertungen anderer Käufer sehen könnt. Wenn ihr einem dieser Links folgt und darüber einen Artikel kauft, erhält die POLA Media UG (haftungsbeschränkt) eine Verkaufsprovision von Amazon. Diese Vergütung hat jedoch keinen Einfluss auf Auswahl und Bewertung der besprochenen Artikel.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.