Alleinerziehend, aber nicht allein: Starke Netzwerke für Ein-Eltern-Familien

alleinerziehend beratung netzwerke tipps hilfe trennung scheidung

Du bist frisch alleinerziehend und weißt nicht, wo dir der Kopf steht? Mit deinem Ex-Partner musst du dich auf eine Umgangsregelung für eure Kinder einigen, beruflich bekommst du gerade kein Bein auf den Boden und ihr streitet euch über fast alles? Oder hast du schon vieles klären können und sehnst dich gerade „nur“ nach Kontakt zu Müttern und Vätern in deiner Situation? Als Alleinerziehende brauchst du starke Netzwerke. Hier einige Tipps, wie du sie dir schaffen kannst!

Ich brauche Hilfe. Jetzt!

Du musst all die Fragen, die dich aktuell beschäftigen, nicht alleine klären. Bundesweit bieten Familienberatungsstellen, Verbände und auch Jugendämter ihre Sprechstunden an. Das Angebot ist kostenlos und oft viel kurzfristiger verfügbar als ein klassischer Therapieplatz. Dennoch beraten dich hier gut ausgebildete und bestens vernetzte Expertinnen und Experten. Zum Teil werden die Beratungen auch als Video-Call angeboten, du kannst sie also ohne Anfahrt von zu Hause aus nutzen. Wenn es „brennt“ und dir gerade alles über den Kopf wächst, nutze die Gelegenheit, dass dir hier jemand unvoreingenommen zuhören kann.

Familienberatungsstellen:

Bei diesen Stellen werdet ihr zu vielen Themen rund um die Familie beraten – auch zum Thema Trennung / Leben als Alleinerziehende:r.

Bei Gewalt während oder nach der Beziehung:

Ihr und/oder eure Kinder haben Gewalt erfahren? Dann solltet ihr sofort handeln! In vielen Städten gibt es Frauenhäuser, die Mütter und Kinder aufnehmen und bei den nächsten Schritten helfen. Auf diesen Webseiten findet ihr weitere Informationen und Kontakte für eine Beratung:

Telefonische Beratung (anonym und kostenlos):

geschenke kind junge mädchen geschenkideen banner

Du bist von der Situation überwältigt, weißt gerade nicht weiter und brauchst erstmal nur jemanden, der zuhört? Dann helfen Dir diese Nummern weiter:

Alleinerziehend in der Schwangerschaft?

Schwangerenberatung für Alleinerziehende erhaltet ihr zum Beispiel hier:

Das Baby ist da? Über Frühe Hilfen erhaltet ihr Unterstützung in den ersten drei Lebensjahren. Auf der Webseite findet ihr die Anbieter in eurer Region.

Wie soll ich das finanziell nur schaffen?

Vielleicht fragst du dich, wie du alleinerziehend all die täglich anfallenden Kosten für deine Kinder und dich bewältigen sollst. Oder du brauchst dringend rechtliche Beratung zu Unterhalt und weiteren Fragen rund um Trennung und Scheidung. Keine Angst! Auch hier gibt es zahlreiche Unterstützungsangebote. Einige richten sich speziell an Alleinerziehende.

Rechtliche Beratung findest du hier:

  • Die gemeinnützige Stiftung Alltagsheld:innen setzt sich für die Rechte Alleinerziehende:r ein und bietet unter anderem eine kostenlose (Online-) Rechtsberatung für Alleinerziehende
  • In größeren Städten bieten oft auch Bürgerzentren eine kostenlose Rechtsberatung für Alleinerziehende an.
  • Über das Jugendamt deiner Stadt kannst du eine sogenannte Beistandsschaft bei Unterhaltsfragen beantragen. Das Amt stellt dann in deinem Namen die Unterhaltsforderungen. Du kannst hier auch Unterhaltsvorschuss beantragen.

Infos und Broschüren rund um das Thema „Recht und Finanzen“:

Hinweis: Wir verwenden Partnerlinks – wenn ihr einem dieser Links folgt und darüber einen Artikel kauft, erhält die POLA Media UG (haftungsbeschränkt) eine Verkaufsprovision. Diese Vergütung hat jedoch keinen Einfluss auf Auswahl und Bewertung der besprochenen Artikel.

alleinerziehend beratung tipps hilfe netzwerke

  • Übersicht finanzieller Hilfen für Alleinerziehende des BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)
  • Broschüre „Wegweiser für den Umgang nach Trennung und Scheidung“ (3 Euro plus Versand) herausgegeben von der Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft e.V., Deutscher Kinderschutzbund e.V. – DKSB und Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. – VAMV
  • Über das Bildungspaket des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gibt Unterstützung für bedürftige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwachen Familien, z.B. zu Schulbedarf, Mittagessen, Lernförderung oder Freizeitangebote
  • Broschüre „Teilzeit – Alles, was Recht ist“ des Bundesministerium für Arbeit und Soziales über die rechtlichen Bedingungen, in Teilzeit zu arbeiten

Finanzielle Unterstützung für dich und deine Kinder kannst du hier beantragen:

Ich brauche Unterstützung im Alltag!

Kinderbetreuung und die Organisation des Alltags, wenn du mal krank bist, dazu die Vereinbarkeit von Familie und Beruf: für alle Eltern ist das ein Thema, aber besonders, wenn du alleinerziehend bist. Gut, dass es auch hierfür Unterstützung gibt!

Praktische Unterstützung, Kuren und Hilfe im Krankheitsfall findest du hier:

Ich will andere Alleinerziehende kennenlernen!

Du möchtest Mütter (oder Väter) kennenlernen, die den Alltag auch alleine mit ihren Kindern bewältigen? Möchtest dich austauschen, Spaß haben oder sogar gemeinsam Urlaub machen? Auch hierfür gibt es bundesweit Angebote.

Kontakte zu anderen Alleinerziehenden kannst du hier knüpfen:

Auf den Webseiten kannst du nach Angeboten in deiner Nähe filtern.

Ich möchte mich für Alleinerziehende engagieren!

Als Alleinerziehende bist du nicht allein. Es gibt inzwischen starke, bundesweit aktive Interessenvertretungen für allein- und getrennt erziehende Eltern. Hier kannst du dich sogar selbst engagieren.

Politisches Engagement für Alleinerziehende:

Menschen, die im Alltag an unserer Seite stehen, sind für jeden von uns wichtig. Begleitest du dein Kind als Alleinerziehende oder als Alleinerziehender ins Leben, brauchst du dieses Netzwerk umso mehr. Um es dir zu schaffen, darfst du selbst aktiv werden – was sicher nicht immer leicht ist. Aber dein Mut lohnt sich. Du bist alleinerziehend, nicht allein!

Du kennst noch weitere Tipps oder Beratungsangebote für Alleinerziehende? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

*Hinweis: Wir verwenden Partnerlinks – wenn ihr einem dieser Links folgt und darüber einen Artikel kauft, erhält die POLA Media UG (haftungsbeschränkt) eine Verkaufsprovision. Diese Vergütung hat jedoch keinen Einfluss auf Auswahl und Bewertung der besprochenen Artikel.

Foto: pexels.com/gustavo fring

newsletter pola
Kommentiere diesen Beitrag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert