Werbung

Wasser: der Durstlöscher Nr. 1 aus dem Wasserhahn!

Ganz selbstverständlich öffnen wir jeden Tag den Wasserhahn und holen uns Wasser zum Trinken, Kochen und Waschen. Aber warum ist Wasser eigentlich so wichtig? Wo kommt das Trinkwasser her? Wie viel Wasser verbrauchen wir pro Tag in Potsdam? All das erklären wir euch hier in Kooperation mit der EWP, die in Potsdam für Energie und Wasser sorgen. Am Ende wartet auf euch ein cooles Cocktail-Rezept (natürlich mit Wasser)!

Wichtig: ausreichend trinken!

Für eine gesunde Ernährung ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Wasser ist wichtig, damit Körper und Geist funktionieren. Das darin enthaltene Calcium hilft, die Muskelfunktion aufrecht zu erhalten und Magnesium reguliert den Elektrolythaushalt.

Pro Tag sollten wir 30 bis 40 ml Wasser pro kg Körpergewicht zu uns nehmen – also als Erwachsene etwa 2 bis 3 Liter am Tag.  Fehlt ausreichend Wasser, verdickt das Blut und fließt langsamer. Nähr- und Sauerstoffe werden schlechter transportiert und Stoffwechselendprodukte nicht effizient abtransportiert. Dadurch wird die Leistung der Muskulatur und des Gehirns vermindert, das Herz muss schneller pumpen, Blutdruck und Herzfrequenz steigen an und langfristig wird die Nierenfunktion beeinträchtigt. Folgen von Wassermangel sind Überwärmung, Hitzestau und letztlich ein Kollaps.

Dehydrierung, also Flüssigkeitsmangel eures Körpers, erkennt ihr an einer dunklen Färbung des Urins, einer erhöhten Herzfrequenz und natürlich am Durstgefühl. Schnell etwas trinken!

In Potsdam: beste Qualität!

Das Trinkwasser in Potsdam bietet euch viele Vorteile:

  • Herausragende Qualität: Unser Trinkwasser entspricht den höchsten Standards.
  • Preisgünstig: Wer Potsdamer Trinkwasser aus der Leitung genießt, spart die Kosten für Wasser aus dem Supermarkt.
  • Ein Plus für die bewusste Ernährung: Lebenswichtige Minerale machen unser Wasser zum gesunden Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.
  • Wasser aus besten Häusern: Das Trinkwasser in Potsdam wird in fünf modernen Wasserwerken aufbereitet. Tipp: Am Samstag, den 25. April ist Tag der offenen Tür! Weitere Informationen weiter unten.
  • Trinkgenuss ohne Bedenken: Das Wasser hier ist klar, rein und es schmeckt.Es kann bedenkenlos jeden Tag getrunken werden und für die Zubereitung von Speisen (auch für Babynahrung) verwendet werden.

Schon gewusst?

  • Das Potsdamer Trinkwasser-Rohrnetz ist 994 km lang.
  • Jeder Potsdamer verbraucht im Schnitt 120 Liter reines Trinkwasser am Tag, alle zusammen also mehr als 21 Mio. Liter. Pro Jahr sind das fast 7,7 Mrd. Liter!
  • Zwei Drittel davon werden für Körperhygiene und Toilettenspülung genutzt, nur 4% fürs Essen und Trinken.

Wollt ihr mehr zum Potsdamer Trinkwasser erfahren?

Auf der Webseite der Energie und Wasser Potsdam könnt ihr die genauen Daten der Qualität des Trinkwassers in eurer Straße abrufen.

In einem kurzen Erklärfilm erfahrt ihr, wie der Wasserkreislauf in Potsdam genau funktioniert.

Rezept für den Cocktail “Dreckspatz”

Mit Hilfe von Wasser könnt ihr viele leckere Getränke zaubern. Zum Beispiel diesen tollen alkoholfreien Cocktail:

Zutaten:

  • 2 cl Brombeersirup
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 cl Trinkwasser
  • kohlensäurehaltiges Trinkwasser
  • 5-6 frische Brombeeren

So geht’s: Den Glasrand in den Sirup tauchen und anschließend in den Zuckerstreuseln absetzen. Brombeeren im Glas vorsichtig zerdrücken. Zimt, 2 cl Trinkwasser und Sirup im Cocktailshaker mit Eiswürfeln kräftig schütteln. In das Glas mit den zerdrückten Brombeeren geben, mit Eiswürfeln auffüllen und kurz umrühren. Mit Kohlensäure versetztem Trinkwasser aus dem Wassersprudler toppen. Mit wenig Zucker abschmecken.

Fotos: Titelfoto: Fotolia / alle weiteren Fotos: Stadtwerke Potsdam

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.