Regenbogeneis für heiße Sommertage

Sommerrezept Regenbogeneis

Was ist die perfekte Abkühlung an heißen Sommertagen? Richtig! Ein leckeres Eis! Dieses Regenbogeneis ist nicht nur unglaublich lecker und gesund, man kann es auch noch easy peasy selber machen. Los geht’s!

So gelingt euch das Regenbogeneis

Zutaten für 6 Förmchen:

  •  Naturjoghurt
  •  Banane
  • 1 kleine Dose Ananas
  • gefrorene Himbeeren
  • gefrorene Mango
  • gefrorene Kirschen
  • gefrorene Blaubeeren
  • kleine Dose Pfirsiche
  • Orangensaft
  • Kiwi
  • blaue Lebensmittelfarbe
  • Spinat
  • Eisförmchen

Gelbe Eisschicht

  • 5 EL gefrorene Mango
  • 50ml Orangensaft
  • 2 EL Naturjoghurt

Orange Eisschicht

  • 1 kleine Dose Pfirsiche
  • 2 EL Himbeeren

Rote Eisschicht

  • 1/2 gefrorene Banane (in Stücke schneiden)
  • 5 EL gefrorene Kirschen

Lila Eisschicht

  • 1/2 Tasse Blaubeeren
  • 4 EL Naturjoghurt

Blaue Eisschicht

  • 1/2 gefrorene Banane (in Stücke schneiden)
  • 4 EL Naturjoghurt
  • etwas Ananassaft
  • etwas blaue Lebensmittelfarbe

Grüne Eisschicht

  • 2 Kiwis
  • 1 kleine Dose Ananas
  • etwas Spinat (für die Farbe)

Die Zubereitung ist super einfach. Für jede Schicht mixt ihr einfach die jeweiligen Zutaten (eurer Fantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt) im Mixer oder mit dem Pürierstab und füllt sie dann vorsichtig nach und nach in eure Eisförmchen.

TIPP: Wenn die Masse zu flüssig ist, solltet ihr sie in den Förmchen für ca. 15 Minuten im Gefrierschrank leicht anfrieren lassen und dann die nächste Schicht auffüllen, so vermischen sich die Farben nicht so leicht.

Sobald alle Förmchen gefüllt sind, kommen sie nun (am besten über Nacht) in den Gefrierschrank. Am nächsten Tag heißt es dann: Schmecken lassen!

Sommerrezept Regenbogeneis

Und falls es mal ganz schnell gehen soll: Das Eis könnt ihr auch super mit den fertigen Smoothies aus dem Supermarkt machen. Schmeckt genauso gut und seht auch toll aus!

Für noch mehr Sommererfrischung sorgt diese fruchtige Pfirsich-Limonade.  Pfirsich Limonade Rezept

Diesen Artikel teilen
Kommentiere diesen Beitrag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.