Werbung

Corona-Hilfsangebote für Potsdamer Familien

potsdam corona familie hilfe homschooling

Ihr gebt gerade euer Bestes, den Lockdown zu meistern und Kinder und Job zu Hause unter einen Hut zu bringen? Über wirtschaftliche und gesundheitliche Sorgen nicht zu verzweifeln? Ja, das ist oft gar nicht so einfach und während es manche Familien recht gut hinbekommen, fehlt es anderen an Zeit, Kraft und Geduld.

In Potsdam gibt es hierzu einige kostenlose Beratungs- und Hilfsangebote, die von Noosha Aubel (Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport) und ihrem Team regelmäßig veröffentlicht und an die Schulen weitergeleitet werden. Einige haben wir hier für euch zusammengestellt:

Informationen der Landeshauptstadt Potsdam

Die Internetseiten der Landeshauptstadt Potsdam sind ein sehr guter Anlaufpunkt für Familien mit Kindern für alle Fragen rund um Corona.

Hier könnt ihr euch zum Beispiel…

  • über aktuelle Regelungen / Details zum Mix aus Präsenz- und Distanzlernen sowie zur Notbetreuung in Potsdam informieren und die nötigen Formulare für einen Antrag auf Notbetreuung herunterladen
  • für die Lieferung eines kostenloses Mittagessens anmelden, falls ihr zu den Berechtigten gehört.
  • über Hilfsangebote informieren

Hilfsangebote für Familien im Lockdown

Schulaufgabenhilfe: An 21 Orten in ganz Potsdam (meist Kinder- und Jugendclubs in eurer Nähe) gibt es Hilfe beim Homeschooling. Hier finden die Schüler einen ruhigen Ort, können sich Schulaufgaben ausdrucken, sich in Konferenzen einwählen oder Unterstützung beim Lernen holen. Eine Übersicht der Orte, Ansprechpartner und Öffnungszeiten könnt ihr euch hier herunterladen.

Schulsozialarbeit: An beinahe jeder Schule gibt es Schulsozialarbeiter:innen, die ihr auch während des Homeschoolings kontaktieren könnt. Sind euch eure Ansprechpartner nicht bekannt, fragt direkt bei den beiden Anbietern Paragraph 13 e.V. (Grund- und Förderschulen) und Stiftung SPI (weiterführende Schulen und Oberstufenzentren) nach.

Familienberatungszentren: In Potsdam gibt es vier Beratungszentren, in denen ihr euch vertrauensvoll (und anonym) an die Mitarbeiter wenden könnt. Die Adressen und Kontakte der EJF, STIBB und Caritas in Potsdam findet ihr in unserem Adressverzeichnis.

Regionale Kinder- und Jugendhilfe: Geht zu Hause gar nichts mehr, droht die Familie zu zerbrechen oder ihr wisst einfach keinen Ausweg mehr, wendet euch an die Kinder- und Jugendhilfe. Je nach Stadtbezirk gibt es verschiedene Teams und auch hier könnt ihr euch vertrauensvoll und anonym Hilfe holen. Wenn ihr einen kleinen Einblick erhalten wollt, schaut doch mal unser Interview mit Sabine Reisenweber, Leiterin des Jugendamtes in Potsdam.

Es geht euch nicht gut? Manchmal schafft man es nichtmal zur Beratungsstelle, sondern braucht einfach nur jemanden, der zuhört, ohne zu bewerten. Gute Anlaufpunkt hierfür sind hier das kostenfreie Elterntelefon (0800 111 0 550) oder die Telefonseelsorge (0800 111 0 111). Auch der Potsdamer Wegweiser Seele hilft weiter. Für Jugendliche gibt es das Jugendtelefon (0800 111 0 333) oder die digitalen Angebote der Jugendnotmail.

Digitale Freizeitangebote

Ihr bedauert besonders, dass alle Freizeitstätten durch den Corona Lockdown in Potsdam geschlossen sind und vermisst die Abwechslung? Ein kleines bisschen könnt ihr euch die Bildungsangebote, Museen und Unterhaltung nach Hause holen. Eine Übersicht der Angebote in Potsdam findet ihr auf dieser Seite.

Wie wäre es mit

Also – nicht verzweifeln, sondern aktiv werden und Hilfsangebote in Anspruch nehmen! Wir wünschen euch viel Kraft für die nächsten Wochen!

Illustration: Dzana Serdarevic via Unsplash

Mehr Tipps rund um den Corona Lockdown:

Homeschooling Corona Eltern Kinder Unterricht

Diesen Artikel teilen
geschenke kind junge mädchen geschenkideen banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.