Kurse in Potsdam für Papas und die, die es werden wollen

papa kurs väter vater männer potsdam baby

Papas, die den Kinderwagen durch den Park schieben? Papas mit ihren Mäusen auf dem Spielplatz? Das ist längst nichts Ungewöhnliches mehr. Aber in Krabbelgruppen, beim Babyschwimmen oder bei Spieltreffen sind die Mütter meistens unter sich – auch, weil sie meist länger in Elternzeit gehen. Als Papa ist man hier oft ein Exot und der eine oder andere wünscht sich Angebote speziell für Väter – das verraten jedenfalls Zuschriften, die wir von euch bekommen haben. Denn Väter wollen heutzutage aktiv am Familienleben teilnehmen und auch sie dürfen in ihre neue Rolle als Vater erstmal reinwachsen. Wir haben recherchiert und sie gefunden – Kurse und Gesprächsrunden in Potsdam speziell für Väter. Hier erfahrt ihr, was Männer dort erwartet:

Angebote für Papas in Potsdam

Geburtsvorbereitungskurs mit „Papa-Runde“

Die klassische Rollenverteilung hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Männer wollen bewusst anders mit ihren Kindern umgehen als sie es in ihrer eigenen Kindheit von ihrem Vater erfahren haben. Das spürt auch Christian Wengler deutlich. Der Osteopath und Gesprächstherapeut unterstützt seit rund 10 Jahren werdende Väter darin, ihre neuen Rollen zu finden. Im Babelsberger Geburtshaus „Apfelbaum“ spricht er bei den Geburtsvorbereitungskursen für Paare auch separat in einer Männerrunde mit den werdenden Vätern über ihre künftige Aufgabe. „Vielen ist bewusst, dass sie sich neu erfinden müssen. Sie haben keine Rollenvorbilder, denn aus ihrer Kindheit kennen sie Väter, die oft keine Gefühle zugelassen haben. Die haben die Gefühle ihrer Kinder nicht gesehen oder abgewertet. Sprüche wie „Hab dich nicht so“ waren damals normal. Das wollen viele Väter heute anders machen. Sie hinterfragen die Werte ihrer Ursprungsfamilie und definieren neue Werte, wie sie als Vater sein wollen. Dazu gehört beispielsweise, die Gefühle ihrer Kinder zu begleiten und gewaltfrei zu kommunizieren.“

Auch ganz praktische Themen wie Geburt und Wochenbett spielen eine Rolle. „In unsere Geburtsvorbereitungskurse kommen die werdenden Papas oft nur, weil sie von ihren Partnerinnen mitgeschleppt werden. Manche haben gar keine Lust, sich darauf einzulassen. Aber gerade in der Männerrunde merken sie, dass es eine ganze Menge zu wissen gibt“ berichtet Geburtshaus-Leiterin Rebecca Weis. „Die Generation von Vätern, die uns jetzt besucht, ist erst die zweite Generation von Vätern, die bei einer Geburt dabei sein darf. Viele wissen nicht, was sie erwartet und denken, es wird alles ganz schlimm. Wir geben den werdenden Papas die Chance, ihre Fragen zu stellen und sich mit anderen Männern auszutauschen.“

WAS: Geburtsvorbereitungskurs für Paare im „Geburtshaus Apfelbaum“ (mit einem Teil exklusive Männerrunde)
WANN: 1x wöchentlich, Termine und Anmeldung: → geburtshaus-apfelbaum.de
WO: Geburtshaus Apfelbaum, Tuchmacherstraße 17, 14482 Potsdam

Väter-Gesprächswerkstatt beim Netzwerk Gesunde Kinder

Der Wunsch, sich auszutauschen und mit anderen Vätern zu vernetzen, ist groß. Darum hat Christian Wengler Anfang dieses Jahres gemeinsam mit dem „Netzwerk Gesunde Kinder“ die „Väter-Gesprächswerkstatt“ gestartet. „Es hat sich gezeigt, wenn Männer mehr Raum bekommen, können sie viel besser ergründen, was sie beschäftigt. Väter können voneinander lernen, sich austauschen und Kontakte knüpfen.“ Das kommt an. „Das Angebot war gleich beim ersten Termin schon super voll. Ich freue mich sehr, dass sich so viele Männer Gedanken machen und ihre Vaterschaft aktiv gestalten wollen. Wenn das Interesse weiterhin so groß ist, könnten wir uns vorstellen, im nächsten Jahr noch mehr Termine anzubieten. Einmal im Monat wäre vorstellbar“ erklärt Eva Vogel vom Netzwerk Gesunde Kinder.

WAS: Väter-Gesprächswerkstatt, Netzwerk Gesunde Kinder | kostenfrei
WO: Jägerallee 37 h, 14469 Potsdam

Nächste Termine:

geschenke kind junge mädchen geschenkideen banner
  • 17. Juni 2024, 19-21 Uhr
  • 9.September 2024, 19-21 Uhr,
  • 18. November 2024, 19-21 Uhr

Anmeldung: netzwerkgesundekinder-potsdam@evbsozial.de

Papa-Stunde bei Tanja Sendt von Mamaherz-Familienbegleitung

„Ich freue mich über jeden Papa, der Interesse hat“, sagt Tanja Sendt, die regelmäßig zur „Papa-Stunde“ lädt. Die zertifizierte Kursleiterin bietet eine ganz besondere Kursstunde nur für Papas mit ihren Babys an. Warum spezielle Kurse für Papas? „Hier im Kurs können die Papas mal ganz alleine Zeit mit ihrem Baby verbringen. Oft fehlt ihnen im Arbeitsalltag die Zeit dafür. Und ganz entscheidend: Im ersten Lebensjahr ist die Bindung zur Mama von Natur aus sehr eng, alleine durchs Stillen. Mütter verbringen viel mehr Zeit mit ihrem Baby, kennen sich sehr gut aus. Und da fühlen sich einige Väter unsicher.“

In Tanjas Kurs sind die Väter in kleinen Runden mit 4 bis 8 anderen Vätern unter sich. Hier besprechen sie alle Fragen rund um den Baby- und Familienalltag. Was beschäftigt Väter am meisten? „Die Papas haben ganz andere Themen als die Mamas. Viele würden sich gerne mehr einbringen, wissen aber nicht, wie. Das beginnt bei einfachen Fragen: Was mache ich mit meinem Baby? Wie spiele ich mit ihm? Wie kann ich mein Baby ins Bett bringen? Auf diese Fragen bekommen sie hier Antworten und können sich mit anderen Vätern austauschen.“

Und wie läuft so eine Stunde ganz konkret ab? „Es wird gequatscht, und – je nach Alter des Kindes – gespielt, gesungen und gebastelt.“ Wenn die Zeit reicht, gibt es sogar ein kleines Andenken, zum Beispiel einen Fußabdruck. „Die Nachfrage ist bisher eher verhalten. Aber die Papas, die zu mir kommen, sind mit ganzem Herzen dabei und gehen mit einem schönen Erlebnis nach Hause.“

WAS: „Papa-Stunde“, Alter: für Kinder von 2 Monaten bis 1 Jahr, Kosten: 25 €, Bastelmaterialien sind im Preis enthalten
WO: in Stahnsdorf und Potsdam
WANN: samstags/sonntags vormittags

Nächste Termine:

  • Sa., 25. Mai 2024, 10:30-11:30 Uhr, Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf
  • Sa., 29. Juni 2024, 10:30-11:30 Uhr, Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

mehr erfahren & anmelden

Beratung für Väter im Haus der Begegnung

Eine weitere Möglichkeit für interessierte Papas bietet das Haus der Begegnung Potsdam in der Waldstadt. Immer dienstags berät Josef Borchardt kostenfrei Männer, und auch speziell Väter, Rat zu ihren persönlichen Lebensfragen und zu zentralen Themen wie Partnerschaft, Sexualität, Erziehung, Konfliktverhalten. „Gerade der Bereich der Familienberatung ist sehr weiblich orientiert. Männer fühlen sich oft nicht angesprochen. Aber sobald sie einen männlichen Ansprechpartner bekommen, fühlen sie sich verstanden.“

Der systemische Coach holt die Väter dort ab, wo sie stehen. „Viele Väter sind mit dem Spagat zwischen Vaterschaft, Partnerschaft und Arbeit überfordert. Sie wollen alles sein: Ein verantwortungsvoller Papa, ein liebevoller Partner, ein guter Kollege. Aber sie merken schnell, dass sie damit an ihre Belastungsgrenze kommen. Sie wissen nicht weiter und fühlen sich hilflos. Ein erster Schritt ist es dann, sich die eigene Hilflosigkeit einzugestehen. Wir fragen: Was löst den Stress aus? Was passiert in mir, wenn ich wütend werde? Wie kann ich in stressigen Situationen ruhig und gelassen bleiben?“

Die Väter bekommen Werkzeige an die Hand, die sie im Alltag umsetzen können. Beim nächsten Mal wird dann besprochen, was geholfen hat und was nicht. „Insofern profitieren die Kinder und Familien von dem, was die Väter hier lernen. Die Gespräche sind auch eine Art Gewaltprävention, weil die Papas sich selbst besser kennenlernen und neue Verhaltensweisen entwickeln.“

Alles, was Väter dafür tun müssen, ist, einen Termin vereinbaren. Nach einem Erstgespräch können sie entscheiden, ob sie einmalig oder mehrfach ins Haus der Begegnung kommen wollen. Die Termine sind oft lange im Voraus ausgebucht. „Aber wir versuchen, die Wartezeiten kurz zu halten, um den Vätern schnell helfen zu können.“

WAS: Jungen*- und Männer*beratung, kostenlose, vertrauliche und individuelle Beratung
WANN: Dienstags 12 – 19 Uhr
WO: Haus der Begegnung Potsdam, Zum Teufelssee 30, 14478 Potsdam

Termin vereinbaren: man-sieht-sich@posteo.de oder 0331 / 90 14 35 53 (Ansprechpartner: Herr Borchardt)

Das waren die aktuellen Angebote für Väter in Potsdam. Welche Papa-Kurse oder sonstige Angebote kennt ihr noch? Wir freuen uns auf eure Kommentare oder Mails an info@pola-magazin.de. Und natürlich ermutigen wir alle Väter, auch alle anderen Kurse zu besuchen, die für Eltern gedacht sind, ob Krabbelgruppe, Babyschwimmen oder Kindersport! Eine Übersicht der Elternkurse findet ihr bei uns auf der Webseite und im kostenlosen Baby Special Jahresheft!

Weitere Informationen für Angebote für Papas gibt es übrigens auch online beim Männerberatungsnetz des Bundesforum Männer e.V. (für Jungen, Männer und Väter). Einfach als Ort „Potsdam“ eingeben und ihr bekommt eine Übersicht, welche Kurse und Beratungen für es noch gibt.

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *
Keine News für Potsdam mit Kind mehr verpassen? Komm in unsere Potsdamer Facebook-Gruppe, abonniere @potsdam.mit.kind bei Instagram oder hol dir unseren Potsdam-Newsletter für Tipps zum Wochenende, Ausflüge & Events!

facebook potsdam mit kind gruppe     instagram potsdam mit kind

Weitere Tipps für eure Elternzeit in Potsdam:

baby heft special jahresheft babyheft pola

newsletter pola
Verwendete Stichworte
,
Kommentiere diesen Beitrag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert