GemüseAckerdemie: säen, pflegen, ernten, essen! (K+S)

Ist es Ihnen als Erzieher oder Lehrer auch schon aufgefallen? Kinder und Jugendliche verlieren zunehmend den Zugang zur natürlichen Lebensmittelproduktion und den ihr zugrundeliegenden Prozessen. Als Konsequenz daraus sinkt die Wertschätzung für Lebensmittel: Immer weniger Kinder und Jugendliche wissen, wo Lebensmittel herkommen oder haben schon einmal selber Gemüse angebaut. In Deutschland werden über 30 % aller Lebensmittel weggeworfen. Ungesundes Ernährungsverhalten und Krankheiten wie Übergewicht und Diabetes nehmen bei Kindern und Jugendlichen kontinuierlich zu. Deshalb gibt es nun die GemüseAckerdemie!

GemüseAckerdemie – Für eine Generation, die weiß, was sie is(s)t!

Durch den Anbau und die Pflege von bis zu 30 Gemüsearten sowie die selbständige Vermarktung der Ernte erfahren die Kinder und Jugendlichen die vollständige Produktionskette des Gemüseanbaus und entwickeln dadurch eine Wertschätzung für Lebensmittel.

Sie säen, pflegen, ernten und essen buntes Gemüse direkt aus der Erde. Ob im Klassenraum oder auf dem eigenen Acker – innerhalb des Bildungsprogramms GemüseAckerdemie bauen Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse an. Dabei erleben sie, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie diese wachsen mit dem Ziel: Eine junge Generation für eine gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit zu begeistern.

So funktioniert die GemüseAckerdemie

So bunt wie die Gemüsearten, sind auch die drei Programmrichtungen für Kitas, Klassen oder eine ganze Schule:

  • AckerSchule: ganzjähriges Programm, bei dem Schülerinnen und Schüler auf ihrem eigenen Acker ihr eigenes Gemüse anbauen
  • AckerKita: ganzjähriges Programm, bei dem Kita-Kinder auf ihrem eigenen Acker ihr eigenes Gemüse anbauen
  • GemüseKlasse: ganzjähriges Programm, bei dem Schülerinnen und Schüler in IndoorHochbeeten direkt im Klassenzimmer ihr eigenes Gemüse anbauen.

Der Acker wird unmittelbar auf oder in der Nähe des Schulgeländes oder der Kita angelegt. Unter fachlicher und pädagogischer Anleitung startet für die kleinen Landwirte in spe die Reise. Doch ein Beet einzurichten, erzielt allein noch keine Wirkung. Der Acker wird als pädagogischer Lernort genutzt, auf dem sich Kinder und Jugendliche im Schnitt 80 bis 100 Stunden befinden. Dabei lernen sie nicht nur Gemüse kennen, sondern nehmen zum Beispiel einen Regenwurm in die Hand und erfahren, warum er für den Anbau so wichtig ist. Darüber hinaus setzen sie sich auch damit auseinander, wie die Tomaten vom Acker über den Handel auf den Teller kommen.

3 Programmphasen:

Die Welt der bunten Beete ist in drei Programmphasen gegliedert: Die VorAckerZeit, die AckerZeit und die NachAckerZeit.

Die VorAckerZeit von Januar bis April beinhaltet die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung: Die Lehrer*innen nehmen an der ersten Fortbildung teil und die Schul- und Kita-Kinder bekommen einen ersten Einblick in das Thema Gemüseanbau, biologische Vielfalt sowie Bodenfruchtbarkeit.

Die AckerZeit von April bis Oktober ist das Herzstück des Programms: Die Arbeit auf dem Acker. Nach der Bepflanzung des Schulgartens geht es pro Woche eine Doppelstunde auf den Acker. Die Kinder pflanzen, pflegen, ernten, probieren, verwerten ihr Gemüse. Teilweise vermarkten sie es auch.

Die NachAckerZeit von Oktober bis Dezember bietet einen Blick „über den AckerRand“: Hier werden Anregungen zu weiterführenden Unterrichtsthemen wie Lebensmittelverschwendung und Sortenvielfalt vertieft.

Weitere Informationen & Kontakt zur GemüseAckerdemie:

Und was kostet das?

Für das Programm entstehen unterschiedliche Kosten für Kita und Schule. Diese werden über ein “Matchfundings-Modell” aufgeteilt, das heißt einen Teil tragen Förderer, die über die GemüseAckerdemie gesucht werden. Ihre Einrichtung trägt dazu einen Eigenanteil – abhängig von Programmstufe und sozialem Umfeld der Kinder. Dies besprechen wir gern gemeinsam mit den Einrichtungen bei einem ersten Telefonat.

Lust gemeinsam zu ackern? Dann melden Sie sich bei uns!

Jennifer Usadel
Regionalmanagerin – Fokus Brandenburg
j.usadel@ackerdemia.de
Mobil: 0176/57602861
gemueseackerdemie.de

Weitere Anregungen für Ihre Kita und Schule gesucht?

→ zu den Angeboten für Wandertage und Projekte in Potsdam

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.