Workshops zum Thema „Tiere in der Landwirtschaft“ (S)

Milch, Eier und Fleisch sind für viele Menschen alltägliche Lebensmittel. Aber unter welchen Bedingungen werden sie eigentlich hergestellt? Wie werden Tiere in der Landwirtschaft gehalten?

Während Medien und Öffentlichkeit seit einigen Jahren verstärkt über den Umgang mit Tieren in der Landwirtschaft diskutieren, kommt dieses Thema trotz seiner hohen Relevanz in der Schule kaum vor. Um sich an der gesellschaftlichen Debatte beteiligen, eigene Positionen entwickeln und verantwortliche Entscheidungen treffen zu können, brauchen Kinder und Jugendliche mehr Wissen und Raum zur Reflexion.

Der Verein Mensch Tier Bildung e.V. bietet altersgerechte Workshops und Projekttage an, in denen sich Kinder und Jugendliche mit der Situation von Tieren in der Landwirtschaft und den Klimafolgen der Tierproduktion beschäftigen.

Workshop „Tiere in der Landwirtschaft“

Mitmachworkshop: Dauer 3-5 Stunden möglich, für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Dieser Projekttag ermöglicht eine altersgerechte Beschäftigung mit der Nutzung von Tieren in der Landwirtschaft. Am Beispiel von Schweinen suchen die Teilnehmenden nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden in den Bedürfnissen von Tieren und Menschen. Sie lernen die Verhaltensweisen von Schweinen kennen, erfahren, wie sie in der Landwirtschaft leben, und vertiefen dieses Wissen mit einem Quiz über die typischen Haltungsbedingungen weiterer Tierarten. Im Anschluss diskutieren die Teilnehmenden, ob sich etwas ändern sollte und wer dazu beitragen könnte. Ihre eigenen Eindrücke können sie außerdem bei einer Stillarbeit in einem selbst gestalteten Plakat zum Ausdruck bringen.

Workshop „Klimakrise und landwirtschaftliche Tierhaltung“

Mitmachworkshop: Dauer 3-5 Stunden möglich, für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Dieser Projekttag behandelt die Zusammenhänge zwischen Erderwärmung und Tierproduktion und klärt allgemeine Fragen und Fakten zum Klimawandel. Die Teilnehmenden lernen Menschen aus unterschiedlichen Regionen der Welt kennen und erfahren, wie diese bereits jetzt von den Folgen des Klimawandels betroffen sind. Spielerisch wird erklärt, was hinter dem Begriff „Treibhauseffekt“ steckt und warum (nicht nur) pupsende Kühe schlecht für das Klima sind. Sie identifizieren die wichtigsten CO2-Quellen des Alltags und erstellen eine klimafreundliche Mahlzeit. Abschließend diskutieren die Teilnehmenden Handlungsalternativen.

Workshop „Kühe und Milchproduktion“

Mitmachworkshop: Dauer ab 2 Stunden möglich, für Jugendliche ab 16 Jahren

Dieser Workshop ermöglicht eine praxisorientierte Beschäftigung mit der Nutzung von Rindern zur Milchproduktion. In Gruppenarbeit erarbeiten die Teilnehmenden Fakten über Züchtung, Haltung, den Umgang mit Kälbern sowie zu Transport und Schlachtung von Rindern. Dabei steht die Frage im Vordergrund, inwieweit die Bedürfnisse der Tiere berücksichtigt werden. In einem Rollenspiel vollziehen die Jugendlichen die Perspektive verschiedener Akteure – zum Beispiel Tierhalter_innen, Regierung oder Konsument_innen – nach und überlegen, welche Änderungsmöglichkeiten diesen zur Verfügung stehen. Abschließend sammeln sie gemeinsam konkrete Handlungsideen und formulieren ein eigenes Fazit.

Rahmenbedingungen & Kontakt

Gruppengröße: 10 – 30 Personen
Termine: nach Vereinbarung
Kosten: kostenfrei (Wir freuen uns über Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit.)

Gerne besprechen wir mit Ihnen ein individuelles Angebot. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

E-Mail: kontakt@mensch-tier-bildung.de
Telefon: 0152 – 32753130
→ www.mensch-tier-bildung.de

Fotos: © Mensch Tier Bildung e.V.

→ zu den weiteren Angeboten für Projekttage und Wandertage in Potsdam

Diesen Artikel teilen
Stichworte im Beitrag
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.