Im Interview: Die Mädels von MamiConnection

Wir haben die zwei tollen Gründerinnen von MamiConnection, Sabine und Charlotte, in diesem Herbst über eine gemeinsame Bekannte in Köln kennengelernt. An diesem Abend haben wir uns ganz wunderbar verstanden und waren von ihrer Idee, jeder Mama ein lokales Mama-Netzwerk zu ermöglichen, absolut begeistert. Was sich genau hinter MamiConnection verbirgt, wie das Ganze funktioniert und worauf ihr euch in Zukunft noch freuen könnt, das lest ihr jetzt.

Foto: © Verenafotografiert

POLA: Liebe Sabine, liebe Charlotte, wie schön, dass es endlich geklappt hat. Erzählt uns doch erstmal ein bisschen was zu euch. Und wie habt ihr eigentlich zueinander gefunden? 

Sabine: Hi, ja, sehr gerne! Mein Name ist Sabine, ich bin 38 und Mutter eines 5 jährigen Jungen. Zusammen mit meinen Mann und meinem Sohn lebe und arbeite ich in Köln.  

Charlotte: Ich bin Charlotte, 35 Jahre alt und Mama von einem zweijährigen und einem bald sechsjährigen Mädchen. Kennengelernt haben Sabine und ich uns vor ein paar Jahren hier im Viertel (Köln Ehrenfeld) auf dem Spielplatz. 

POLA: Warum habt ihr MamiConnection gegründet?

Sabine: Während des Babyjahres mit meinem Sohn und der beruflichen Auszeit suchte ich nach gleichgesinnten Müttern in der Nähe. Als frischgebackene Mama bewegen wir uns ja auf ganz neuem Terrain und mein Tagesablauf kollidierte oft mit dem meiner kinderlosen Freunde. Ich merkte immer wieder, dass die Herausforderungen, vor denen wir als Mütter stehen, im Austausch gemeinsam einfacher und mit deutlich mehr Spaß zu meistern sind und wie immens wichtig doch gegenseitiger Support ist. Das war schließlich die Geburtsstunde der Idee zu MamiConnection.

POLA: Was ist MamiConnection und wie funktioniert der MamiFinder?

Sabine: MamiConnection ist eine multifunktionale Plattform, die junge Frauen im Netz zusammenbringt und im realen Leben vernetzt. Nach kostenloser Registrierung hast du Zugriff auf die Community und kannst dein ganz persönliches Profil gestalten. Das tolle an MamiConnection ist, dass wir Mamas wirklich ganz unter uns sind. Du kannst dich nach Herzenslust mit anderen Mamis in der Nähe vernetzen und so ein verlässliches Netzwerk aufbauen. 

Charlotte: Der MamiFinder ist das Herzstück der Community. Er ermöglicht dir eine individuelle Suche nach Müttern in der Nähe mit z. B. gleichaltrigen Kindern, ähnlichen Tagesabläufen, Interessen oder Persönlichkeiten. Zusätzlicher Benefit: die Bildung von Betreuungstandems. Dank ihnen könnt ihr euch gegenseitig – ganz bequem und zu euren eigenen Bedingungen – die Kleinen abnehmen. Über die Chatfunktion hast du zusätzlich die Möglichkeit, spontan und direkt mit neu gewonnenen Freundinnen in Kontakt zu treten. Dabei bestimmst du selbst, wie viel du von dir preisgeben, nach welchen Kriterien du suchen, mit welcher Mama du dich treffen oder wie weit du für ein Betreuungstandem fahren möchtest. 

POLA: Warum sollte eurer Meinung nach jede Schwangere oder Mama bei euch registriert sein?

Charlotte: Meist ist es doch so, dass die beste Freundin gerade nicht zeitgleich ein Kind bekommt. Und gerade in der überwältigenden und herausfordernden ersten Zeit des Mamaseins ist der Austausch unter Gleichgesinnten total wichtig. Um sich auch mal Trost zu spenden und gleichzeitig zu wissen, dass man mit seinen Schwierigkeiten nicht allein ist. Aber natürlich auch, um die schönen Momente miteinander zu teilen. Oder schlichtweg Abwechslung in seinen Alltag zu bringen. 

Sabine: Und im besten Falle entstehen daraus echte Mama-Freundschaften. 

Fotos: © Linda Duschek

POLA: Wie ist das Feedback der registrierten Mamas?

Charlotte: Das Feedback auf das Netzwerk war von Anfang an großartig. Die Nutzerzahlen steigen stetig und wir bekommen tolle Rückmeldungen von Müttern zu unserer Idee. Sabine und ich hinterfragen die Features von MamiConnection regelmäßig und schauen ständig, wie wir die Community weiter optimieren können.

Sabine: Gerade erst haben wir erfolgreich einen kleinen Relaunch durchgeführt und neben der Sparte Events auch ein Newsletter-Tool integriert, um unsere Community auf dem Laufenden zu halten.

POLA: Ich habe gesehen, ihr habt auch einen MamiConnection Blog. Über welche Themen schreibt ihr dort?

Sabine: Auf unserem Blog schreiben wir über Schönes und Nützliches in unserem Mamaalltag, über inspirierende Mütter mit außergewöhnlichen Businessideen, lesenswerten Blogs oder großem Engagement für ein Herzensthema. Wir schreiben über das Reisen mit Kind und über die vielfältigen Möglichkeiten einer entspannten Freizeitgestaltung als Familie. Wir zeigen gute und einfache Rezepte für die schnelle Küche. Und suchen nach Antworten auf Fragen, die uns Mütter bewegen.

POLA: Und was genau verbirgt sich hinter der Rubrik „Events“?

Charlotte: Im Veranstaltungsbereich finden Mamis nicht nur von uns eingestellte Events, sondern können auch selbst ganz einfach Familien- und Mami-Veranstaltungen in ihrer Stadt/Region teilen und Mama-Freundinnen dazu einladen. So entsteht gleichzeitig ein Treffpunkt für die Mamas im „echten“ Leben. 

POLA: Worauf können wir uns in Zukunft noch freuen?

Sabine: Wie Charlotte schon sagte, arbeiten wir ständig an der Optimierung des Konzepts und der Usability von Mami Connection. So sind wir gerade dabei, eine App zu entwickeln, die für die Mamis intuitiv bedienbar sein wird. Offline wird es auch in 2019 wieder einige MamiConnection Events geben, auf denen sich Mütter austauschen und unterstützen können. Ihr dürft euch also auf tolle neue Features und Events im neuen Jahr freuen. 🙂

Foto: © Verenafotografiert

Vielen Dank, ihr Lieben! Wir drücken euch für all eure MamiConnection-Wünsche die Daumen!

Und für alle, die jetzt unbedingt dabei sein wollen. Hier kommt ihr zum MamiFinder.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.