Werbung

Ich bin dann mal weg – meine kurze Auszeit beim Friseur

Wie wichtig es ist, auf sich selbst zu achten, merkt man meistens erst, wenn es fast schon wieder zu spät ist. Dabei sind doch nur wir selbst für uns verantwortlich. Dass das nicht immer einfach ist, sagt ja auch keiner. Denn zwischen den alltäglichen Selbstverständnissen und dem Spagat zwischen Eltern-Sein und Berufsleben bleibt eben oft keine Zeit für den persönlichen “Luxus”. Dabei sollte die eigene Auszeit überhaupt kein Luxus sein, sondern selbstverständlich zum Familienleben dazugehören. Wie ihr das umsetzt, ob mit Oma und Opa, dem Abwechseln mit dem Partner oder der guten Freundin, bleibt natürlich euch überlassen. Ich weiß, die Umsetzung ist nicht für jeden einfach machbar, aber versucht es. Es ist so wichtig!

Für mich gilt ein Friseurbesuch ganz klar als Auszeit, denn da geht es 2 (oder mehr) Stunden mal nur um mich. Und das braucht einfach jeder mal! Und für wen trägt eine ausgiebige Kopfmassage nicht zum Entspannen bei?! 😉 Warum mir mein Besuch im Friseursalon von Candy Engel so gut gefallen hat, das lest ihr jetzt:

Nehmen wir uns doch mal ein Beispiel an den Männern

Ich habe das Gefühl, dass sich Männer viel öfter eine Auszeit vom Familienleben nehmen. Das soll jetzt überhaupt keine Anklage sein, sondern wir Frauen sollten uns in dieser Hinsicht ruhig mal eine dicke Scheibe abschneiden. Warum fühlen wir uns einfach immer für alles verantwortlich? Ein Geburtstagsgeschenk muss noch besorgt werden? Das kaufen wir dann natürlich noch schnell. Die Schwiegereltern kommen am Wochenende zu Besuch, na dann saugen wir nochmal schnell durch und putzen das Bad. Warum ist das so? Und ist euch aufgefallen, dass immer alles schnell gehen muss? Dabei sind doch die Männer genauso für die Sauberkeit der Wohnung verantwortlich (außer ihr habt andere Absprachen). Für die Männer gibt es wahrscheinlich einfach Wichtigeres beziehungsweise sie nehmen ihre Belastbarkeitsgrenze einfach viel besser wahr. Und dann ist es eben wichtiger, sich eine Runde auszuruhen, als mit dem Staubsauger die Brotkrümel vom letzten Abendbrot wegzusaugen. Recht haben sie ja! 😉

Mama braucht auch mal eine Pause – Danke, Candy Engel!

Jedenfalls versuche ich, so gut es geht auf mich zu achten (und die Brotkrümel auch mal nicht zu beachten) und deswegen einen Termin bei Candy Engel gemacht. Und was soll ich sagen – es war traumhaft! Zu allererst: Candy Engel heißt wirklich so, denn ich bin erst davon ausgegangen, dass dies ihr Künstlername ist. Aber Pustekuchen! Und wer Candy heißt, ist im wahren Leben auch zuckersüß. Candy hat sich unheimlich viel Zeit für mich genommen. Ich war mir nämlich nicht ganz sicher, was gemacht werden soll. Und Candy sprach mit mir in aller Ruhe alle Möglichkeiten durch.

Auch ihr Friseursalon zwischen Zentrum Ost und Babelsberg ist wirklich wunderschön und unheimlich geräumig. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl bei ihr gefühlt. Und die Auszeit tat so gut!

Bei mir mussten nicht nur die Spitzen daran glauben, sondern ich bekam auch eine neue natürliche Farbe auf den Kopf. Und das Beste: eine ausgiebige Kopfmassage nach dem Auswaschen. Ein Traum! Am Ende war alles so, wie ich es mir vorgestellt und von Candy gewünscht hatte. Vielen Dank, Candy! Ich freue mich schon auf unser Wiedersehen!

 

 

Candy Engel // Humboldtring 84 in 14473 Potsdam // Telefon: 0331 64710744

Fotos: © POLA Magazin

Du liebst es, hinter die Kulissen zu blicken? Dann schau doch mal bei unseren weiteren Interviews rein!

Diesen Artikel teilen
geschenke kind junge mädchen geschenkideen banner
Stichworte im Beitrag
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.