Werbung

Strom vom Dach in eure Steckdose

Zusammen mit der EWP (Energie und Wasser Potsdam) geben wir euch regelmäßig Tipps fürs tägliche Leben. Nach unserem Beitrag zum Thema Trinkwasser geht es heute um:

  • Solarstrom vom eigenen Dach
  • Tipps für den nachhaltigen Einkauf von Schulmaterialien
  • Gewinnt Schulstartüberraschungspakete
  • Holt euch den kostenlosen Familienkalender 2021

Sonnenenergie nutzen

Das Handy muss schon wieder aufgeladen werden oder ihr habt mal wieder riesige Wäscheberge zu bewältigen? Als Familie braucht man ganz schön viel Strom – für Licht, Haushaltsgeräte, Computer und die viele Unterhaltungselektronik. Mit einer eigenen sogenannten „Photovoltaikanlage“ auf dem Dach könnt ihr Sonnenenergie in Strom umwandeln und jede Menge Geld sparen.

Eine Photovoltaikanlage produziert bei direkter Sonneneinstrahlung, aber auch an bewölkten Tagen Strom. Dieser wird dann direkt in euer privat genutztes Stromnetz oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist (und ihr verdient damit Geld).

Klingt spannend? Sofern ihr ein eigenes Haus habt, könnt ihr unter ewp-sonnenstrom.de eure eigene Solaranlage planen und direkt sehen, wie viel Stromkostenersparnis für euch rausspringt.

Note 1: Strom vom Schuldach

Wo findet man richtig große Dächer? Richtig, auf Schulen und Sporthallen. Bereits sechs Photovoltaikanlagen wurden von der EWP in Potsdam installiert, zum Beispiel in der Weidenhofgrundschule, der Schilfhofschule am Schlaatz oder zuletzt auf der neuen Turnhalle vom Hanna-Ahrendt-Gymnasium.

Ca. 220.000 kWh werden so pro Jahr produziert – die Hälfte wird in den Schulen verbraucht und Überschüsse ins allgemeine Stromnetz eingespeist. Weitere Anlagen sind in Planung – vielleicht ist die Schule eurer Kinder bald mit dabei?

Ressourcen und Geld sparen: 3 Tipps für einen nachhaltigen Schulstart

Apropos Schule. Das neue Schuljahr hat begonnen und da müssen wieder viele Schulmaterialien nachgekauft werden. So geht es nachhaltig:

1. Gezielt einkaufen

Schaut vor dem Einkauf, welche Sachen aus dem Vorjahr noch brauchbar sind und kauft z.B. nur einzelne Buntstifte nach, statt einer ganzen Packung. Hat ein älteres Geschwisterteil das ein oder andere Schulutensil nicht mehr in Gebrauch? Einfach von der großen Schwester oder dem großen Bruder das Teil „vererben“. Auch Sammelbestellungen mit anderen Eltern sind günstiger und sparen Transportkosten. Zudem gilt auch hier: Kauft am besten regional!

2. Auf Langlebigkeit achten

Wählt Produkte zum Nachfüllen, z.B. einen Füller mit Tank statt Patronen oder einen solarbetriebenen Taschenrechner.

3. Umweltfreundliche Materialien wählen

Mappen und Hefte kauft ihr am besten aus Recyclingpapier. Gütesiegel wie der Blaue Engel garantieren die strenge Einhaltung umweltgerechter Kriterien. Benutzt zum Laden technischer Arbeitsgeräte wie Laptop oder Tablet Ökostrom. Infos unter ewp-potsdam.de/ökostrom

Mitmachen & gewinnen

Beantwortet unsere Frage und gewinnt mit etwas Glück eins von zehn Schulstartüberraschungspaketen der EWP:

Frage: An welcher Schule wurde die letzte Photovoltaikanlage von der EWP installiert?

Mitmachen könnt ihr unter ewp-potsdam.de/pola – Teilnahmeschluss ist der 6.9.20 – viel Glück!

Holt euch den kostenlosen Familienkalender!

Wer kennt es nicht – in einer Familie jagt ein Termin den nächsten – Sport-AGs, Arzttermine, Familienfeste… Da braucht es einen Familienkalender an der Wand und den könnt ihr euch jetzt kostenlos bei der EWP bestellen!

Mit vier praktischen Gutscheinen, saisonalen Rezepten, Bastelideen – und natürlich Platz für alle Termine der ganzen Familie!

hier Kalender reservieren

Fotos: EWP

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.