Die Weihnachtswünsche der POLA Redaktion

Weihnachten naht und wir haben uns einmal Gedanken darüber gemacht, worüber wir uns in diesem Jahr besonders freuen würden. Und wir müssen gestehen – für die anderen haben wir immer tolle Ideen, aber wenn man sich selber etwas wünschen soll, dann fällt uns das verdammt schwer. Also wurde es höchste Zeit, unsere grauen Gehirnzellen zu aktivieren und die Schublade mit den Geschenkwünschen zu öffnen. Herausgekommen sind diese tollen Sachen. Vielleicht braucht der ein oder andere von euch ja auch noch eine Geschenk-Idee und wird hier bei uns fündig. Viel Spaß beim Stöbern!

Unsere Weihnachtswünsche

  • Parfum von Frau Tonis No18 Bogota Berlin

Ich bin vor zwei Jahren glücklicherweise über den Duft No18 Bogota Berlin gestolpert und habe mich sofort in ihn verliebt. Leider ist mein Flakon bald leer und somit muss dringend ein Neuer her!

  • Schwarzer Schal von Acne Studios Berlin

Ich liebe Schals. Während ich an den Beinen selten friere, brauche ich, sobald es kühler wird, auf jeden fall einen Schal oder ein großes Tuch. Am liebsten riesengroß und farbig. Weil ich aber nicht einen dunklen Schal besitze, wünsche ich mir ihn in diesem Jahr den Schal von Acne Studios Berlin in schwarz, riesengroß und kuschlig weich.

  • Das Buch „Wie siehst du denn aus? – Kurioses aus der Tierwelt“ vom Knesebeck Verlag

Ich liebe die Tier-und Pflanzenwelt und kann mich besonders an Illustrationen davon völlig verlieren. Neulich stöberte ich nach möglichen Weihnachtsgeschenken beim Knesebeck Verlag und bin auf ein ganz besonders schönes Buch gestoßen: Wie siehst du denn aus? – Kurioses aus der Tierwelt* Es ist einfach soooo schön und wird auch meiner Tochter eine große Freude bereiten.

  • Ohrringe von EBBA über KAUF DICH GLÜCKLICH

Ich hab die Ohrringe einer Freundin zum Geburtstag geschenkt und sie nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Selber kaufen würde ich sie mir natürlich nicht, aber vielleicht bekomme ich sie ja selbst geschenkt!? 😀

  • Schmücken!

Im letzten Jahr habe ich das Geld, das ich von meiner Mutter zum 40. bekommen habe, in ein tolle handgefertigte Kette von Schmuckgefährten investiert und mich in die Schätze von Elisabeth in ihrer Babelsberger Goldschmiede verliebt. Sehr gern hätte ich einen ihrer tollen Armreifen, bei denen man in die Innenseite auch etwas gravieren kann. 

  • Zeit für zwei

Seit zwei Jahren gehe ich mit meinem Mann in der Nach-Weihnachtszeit immer zu Dinner for Fun und auch in diesem Jahr freue ich mich schon darauf. Die perfekte Mischung aus einer tollen Location, leckerem Essen und beeindruckenden Showeinlagen zwischen den einzelnen Gängen. Beste Unterhaltung, auch super für Team-Events. 

  • Verspannungen lösen

Ich arbeite viel im Sitzen und mein Rücken ist oft sehr verspannt. Zum Glück gibt es Caro, die auf dem Büroboden unsere Rippen knacken lässt – ansonsten liebe ich die Massagen bei Suphin in der Potsdamer Gutenbergstraße. Thai-Massage ist keine Entspannungsmassage, sondern geht tief in die Muskeln und Energiebahnen bei vollem Krafteinsatz der Masseurin. Bei Suphin liegt man in gemütlicher und schicker Atmosphäre schön warm auf beheizten Liegen. Rechtzeitig einen Termin machen, denn besonders an den Wochenenden ist schnell alles ausgebucht! 

  • Ein Buch geht immer!

Früher habe ich bis zu 50 Bücher im Jahr gelesen. Dann kamen die Kinder und ich habe tausend Sachen zu tun oder gehe einfach früh schlafen. Zeit zum Lesen muss ich mir daher bewusst nehmen, aber hat das Buch einen gepackt, werden die Nächte auch mal durchgemacht. Aktuell auf meiner Wunschliste steht Good Night Stories for Rebel Girls: 100 außergewöhnliche Frauen*

  • Endlich Dr. Martens

Dr. Martens gefallen mir schon viele Jahre und werden jedes Jahr bei anderen bewundert. Doch gekauft habe ich sie mir bisher noch nicht. Vielleicht weil sie ein bisschen preisintensiver sind oder aber weil ich schon einige Paar Schnürschuhe habe. Ich weiß es nicht. Dieses Jahr stehen sie aber endlich mal auf meinem Wunschzettel.

  • Roar!

Diese schöne T-Rex-Kette von Malaika Raiss habe ich dank Instagram schon bei einigen Frauen bewundert und ich bekomme sie seitdem nicht mehr aus meinem Kopf. Die ist doch echt witzig, oder?

  • Himmlisch

In diesem Sommer habe ich den Duft von Atelier Cologne Clémentine California zum ersten Mal gerochen und dieser ist seitdem mein absoluter Lieblingsduft. Meine absolute Empfehlung. 

  • Endlich wieder lesen!

Das Buch von Kathrin Weßling “Super, und dir?”* wurde mir schon von vielen Leuten empfohlen. Doch gelesen habe ich es immer noch nicht. Das muss sich jetzt ändern!

Und, konnten wir euch noch für das ein oder andere Weihnachtsgeschenk inspirieren? Was wünscht ihr euch denn zu Weihnachten?

Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Links führen zu Amazon, auf deren Seite ihr die Artikel kaufen und gleich auch die Bewertungen anderer Käufer sehen könnt. Wenn ihr einem dieser Links folgt und darüber einen Artikel kauft, erhält die POLA Media UG (haftungsbeschränkt) eine Verkaufsprovision von Amazon. Diese Vergütung hat jedoch keinen Einfluss auf Auswahl und Bewertung der besprochenen Artikel.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.